Beiträge

Ringer Web

Drucken
Geschrieben von Oliver Stach
Zeige Berichte: 1-1 zurückweiteralle anzeigen 0 Berichte
Medaillen f?r bayerische Athleten bei der EM in Bukarest
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 13.04.2019
   

Es ist ein gro?artiges Ergebnis aus bayerischer Sicht: Zweimal Silber und einmal Bronze. Roland Schwarz (77 kg) hatte in seinem Finalkampf keine Chance gegen den Roman Vlasov, Olympiasieger von 2012 und 2016. Der Russe gewann nach einer Minute Kampfzeit ?berlegen das Duell nach technischer ?berlegenheit. Dennoch hatte der Athlet des Bayerischen Ringer-Verbandes mit der Finalteilnahme alle Erwartungen ?bertroffen. Am Vortag hatte Roland Schwarz mit Elvin Mursaliyev (AZE), Arsen Julfalakyan (ARM) und dem U23-Weltmeister 2017 und 2018, Daniel Cataraga (MDA), eine ganze Reihe von Spitzenringern aus dem Rennen geworfen.

alt

Gro?er Moment f?r Roland Schwarz bei der EM in Bukarest: Der Bindlacher gewinnt die Silbermedaille. Foto: J?rg Richter

   
Aufrufen

EM in Bukarest: Schwarz und Schell im Finale - Schmitt k?mpft um Bronze
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 12.04.2019
   

Sensationelle Nachrichten von den Europameisterschaften in Bukarest: Roland Schwarz (ASC Bindlach) steht im Limit bis 77 Kilogramm im griechisch-r?mischen Stil im Finale. Der DRB-Nationalkaderathlet setzte sich im Halbfinale souver?n gegen den Bulgaren Daniel Tihomirov Aleksandrov mit 10:2-Wertungspunkten (T?) durch. In der Qualifikation zwang Schwarz Elvin Mursaliyev aus Azerbaidschan (3:0) in die Knie, ehe er im Achtelfinale auch dem Armenier Arsen Julfalakyan (Armenien) mit 7:3-Wertungspunkten bezwang. Auf dem Weg Richtung Finale schaltete er den Moldawier Daniel Cataraga (6:0-Wertungspunkten) aus. Roland Schwarz trifft am Samstag im Finale auf den Russen Roman Vlasov.

   
Aufrufen

Der BRV informiert ? Trainer bei den Deutschen Meisterschaften
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 10.04.2019
   

Da es bei den vergangenen Deutschen Meisterschaften (DM) mehrfach Irritationen bez?glich der Zugangsberechtigung von Vereinstrainern zum Innenbereich und damit indirekt zum Einsatz als Trainer an der Matte gab m?chte ich Folgendes klar stellen.

Die Ringer, die der Bayerische Ringer-Verband e.V. (BRV) f?r eine DM nominiert, werden bei ihren K?mpfen durch die Landestrainer betreut. Die Trainereinteilung wird dabei durch den verantwortlichen Landestrainer vorgenommen.

Es gab und es gibt auch zuk?nftig keinen Anspruch von Vereinstrainern, mitgereisten Betreuern oder Elternteilen auf Karten f?r den Innenbereich einer DM.

   
Aufrufen

Ringer-EM in Bukarest - BRV stellt sechs Kaderathleten
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 04.04.2019
   

Die Ringer-Europameisterschaft wirft ihre Schatten voraus. Allein vom Bayerischen Ringer-Verband gehen sechs Kaderathleten im rum?nischen Bukarest auf die Matte. Bei den Frauen steht Anna Schell im Aufgebot. Sie geht im freien Stil auf die Matte. Bundestrainer Michael Carl hat f?r den griechisch-r?mischen Stil Fabian Schmitt, Michael Widmayer, Roland Schwarz, Hannes Wagner und Ramsin Azizsir im Gep?ck.

   
Aufrufen

SC Isaria Unterf?hring und TSV Westendorf qualifizieren sich f?r die deutschen Titelk?mpfe
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 01.04.2019
   

Der SC Isaria Unterf?hring hat sich bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften der Sch?ler in Traunstein den Titel gesichert. Die Oberbayern gewannen zum Auftakt gegen den gro?en Kontrahenten TSV Westendorf mit 18:15 und stellten damit bereits die Weichen auf den Titel. Da selbst die Ostallg?uer in der Folge alle Begegnungen f?r sich entschieden und Unterf?hring die wei?e Weste wahrte, konnten Westendorf nur noch die Vizemeisterschaft erringen. Nur vier Mannschaften standen sich im Wettbewerb bei den Sch?lern gegen?ber. Komplettiert wurde das Feld noch vom TSV Sankt Wolfgang und dem TV Traunstein. Die Nachwuchsgrizzlys des SV Johannis N?rnberg sagten noch ihre Teilnahme vorzeitig ab.

alt

Der SC Isaria Unterf?hring (Bildmitte) feiert den Titel. Links daneben das Team des TSV Westendorf und TSV St. Wolfgang. Foto: SC Isaria/Andreas Walter

   
Aufrufen

2x Gold, 1 x Silber und 2x Bronze - Weibliche Jugend mit tollen Ergebnissen bei Deutscher Meisterschaft
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 01.04.2019
   

Die bayerischen Nachwuchsringerinnen haben bei den Deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend in Berlin ein tolles Gesamtergebnis eingefahren. Nina Brosch (TSG Augsburg) und Adelheid Przybylak (1. AC Regensburg) holten sich die Goldmedaille. Stefanie Benischke (TSV Berchtesgaden) kehrte mit Silber aus der Bundeshauptstadt nach Hause, w?hrend Valeria Raisch (SC Anger) und Katharina Krupna (TSC Mering) ihr kleines Finale um Bronze jeweils f?r sich entschieden. ?Wir haben viel investiert. Entscheidend ist aber, dass jede Sportlerin super gek?mpft hat?, zieht der hauptamtliche Landestrainer des Bayerischen Ringer-Verbandes, Matthias Fornoff, und verantwortlicher Trainer f?r den Bereich Frauen- und M?dchenringen, ein positives Fazit. ?So ein tolles Ergebnis haben wir schon lange aus bayerischer Sicht nicht mehr gehabt?, so der Bindlacher, der trotz des guten Abschneidens mit Platz zwei in der L?nderwertung noch Luft nach oben sieht. BRV-Frauenreferentin Emma St?hle sowie die Trainer Julian Stadlbauer (SC Isaria Unterf?hring) und Raymund Edfelder (SC Anger) waren ebenfalls unterst?tzend in Berlin dabei.

alt

Team Bayern in Berlin. Foto BRV/Emma St?hle

   
Aufrufen

Die komplette Ligenplanung ist abgeschlossen
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 30.03.2019
   

Die Ligenplanung f?r die neue Ringersaison ist komplett abgeschlossen. Mit jeweils acht Mannschaften geht es in der Landesliga in beiden Staffeln in die neue Wettkampfsaison Anfang September. In der Nordstaffel ist der SC 04 N?rnberg II aus der Gruppenliga-Nord aufgestiegen. Der AC Bavaria Forchheim und AC Lichtenfels II sind Nachr?cker. Komplettiert wird die Staffel noch mit den Teams des RCA Bayreuth, SC Ober?lsbach II, SV Johannis N?rnberg III, ASV Hof II und TSV Burgebrach II. In der S?dstaffel k?mpfen die WKG Willmering/Cham, TSV Sankt Wolfgang, ESV M?nchen-Ost, TSV Diedorf, TSV Aichach, TSV Trostberg, TV Traunstein und SV Mietraching II. Was die Gruppenligen angehen, so hatten BRV-Ligenreferentin Natascha Sch?fer und die beiden Ligenleiter Hans Beland (S?d) und Alexander Badewitz (Nord) die Qual der Wahl: ?Ich freue mich, dass wir so viele Mannschaften und auch Wettkampfgemeinschaften gefunden haben. Das hat uns die Planung enorm erleichtert?, so Sch?fer und verweist auf die genaue geografische Einteilung:

   
Aufrufen

Geringe Teilnahme bei Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften in Traunstein
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 30.03.2019
   

Traunstein ist am Samstag (30.3.) Austragungsst?tte f?r die diesj?hrigen Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften der Sch?ler und Jugend. Das Teilnehmerfeld ist ?berschaubar. ?Wir m?ssen uns hier Gedanken machen und das Ganze thematisieren, warum die Vereine bei den Landesmeisterschaften nicht mehr mitziehen?, so Florian Geiger, Vizepr?sident Sport des Bayerischen Ringer-Verbandes. In der n?chsten Verbandsausschusssitzung des BRV wolle man sich im Gremium diesem Thema ausf?hrlich annehmen. In der Jugendklasse gehen Gastgeber TV Traunstein, SpVgg Freising und der TSV Westendorf auf die Matte. Bei den Sch?lern k?mpfen der SC Isaria Unterf?hring, TSV Sankt Wolfgang, TSV Westendorf und TV Traunstein um Gold, Silber und Bronze.

   
Aufrufen

Analyse nach der Junioren-DM in Kirrlach und Plauen
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 27.03.2019
   

Die Deutschen Juniorenmeisterschaften im griechisch-r?mischen und freien Stil, die am vergangenen Wochenende in Plauen (Sachsen) und Wagh?usel-Kirrlach (Nordbaden) ausgetragen wurden, sind Geschichte. Jetzt laufen die Analysen. F?r Florian Geiger sind beide Turniere nicht optimal verlaufen. ?Ganz zufrieden bin ich nicht. Ich habe eigentlich mit mehr Medaillen gerechnet?, war f?r den BRV-Vizepr?sidenten f?r Sport der Anspruch schon etwas h?her. ?Viele Ringer, die in der Favoritenrolle waren, sind am Ende durchgefallen. Da haben wir schon Nachbesserungsbedarf?, verweist Geiger hier auf die Turnierauswertung mit den Landestrainern.

   
Aufrufen

Junioren-DM: Quali-Runden stehen fest - Das BRV-Team in Kirrlach und Plauen
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 22.03.2019
   

Der Bayerische Ringer-Verband will am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren in beiden Stilarten die Konkurrenz nicht nur aufmischen, sondern auch einige vordere Pl?tze erk?mpfen.
Allein 15 Athleten hat der Bayerische Ringer-Verband f?r die nationalen Titelk?mpfe im griechisch-r?mischen Stil in Plauen nominiert. 55 kg: Mario Petrov (AC Lichtenfels), Lukas Spatschke (1. AC Bayreuth), Jonas Lenz (SV Untergriesbach); 60 kg: Michael Steiner (TSV Westendorf); 63 kg: S?leyman Yildirim (ASV Hof); 67 kg: Mark Weimer (SV Johannis N?rnberg); 72 kg: Simon Will (TSV Wei?enburg), Orlando Gutmann (ASV Hof), Philipp Reiner (TSV Westendorf), Anthony Sanders (ESV M?nchen-Ost), 77 kg: Niklas Guha (TSC Mering); 82 kg: Simon ?llinger (SC Anger); 87 kg: Felix Kiyek (TSV Westendorf); 97 kg: Axel B?ckle (SV 29 Kempten); 130 kg: Lukas Fleischer (ASV Hof). Nach der Auslosung am Freitagabend m?ssen folgende bayerische Ringer am Samstagmorgen gleich in die Qualifikation: Simon Will trifft auf Daniel Ehler (KSV Trossingen/WTB), Michael Steiner hat es mit Mirco Rodernich (ASV Schw?bisch Hall/WTB) zu tun und Mark Weimer steht dem Adelhauser Alican Uli (SBD) gegen?ber. Insgesamt sind 104 Ringer ?ber die Waage gegangen.

   
Aufrufen

Aus den Verbänden
In der Tabelle werden die Newsfeeds des Deutschen Ringer Bundes (DRB), des Südbadischen Ringerverbandes (SRV), der Arbeitsgemeinschaft Ringen Rheinland Pfalz (ARGE), dem Bayrischen Ringerverband (BRV) sowie des Württembergischen Ringerverbandes (WRV) angezeigt. Für die Inhalte der dargestellten Informationen sind jeweilig anzeigten Quellen verantwortlich.