Ringer Web

Ringer Web

Drucken
Geschrieben von Oliver Stach
Zeige Berichte: 1-1 zurückweiteralle anzeigen 0 Berichte
Mit Alemannia Nackenheim zweiter Vertreter der ARGE im Viertelfinale der Bundesliga
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 15.12.2017
   

Dass der ASV Mainz 88 das Viertelfinale erreichte, dürfte für den Kenner der Ringerszene kaum überraschend gewesen sein. Dass mit dem SV Alemannia Nackenheim eine zweite Mannschaft aus Rheinland-Pfalz dieses Zwischenziel absolvierte, schon eher.
Das Abenteuer Bundesliga, das für etliche Aufsteiger in einem Fiasko mit wenig Punkten und hohem finanziellen Verlust endete, hat die Vereinsführung der Nackenheimer, den 1. Vorsitzenden Stephan Vielmuth und den Sportlichen Leiter Stephan Bauer, nicht abgeschreckt. Das konkrete Angebot des DRB aufzusteigen, nahm man an und krempelte die Ärmel hoch. Nun galt es, ausreichende Finanzmittel zu akquirieren und ein bundesligataugliches Team zusammenzustellen. Das ist letztlich gelungen, wie man an den Ergebnissen ablesen kann. Neben anderen Größen des rheinland-pfälzischen Ringersport wurde mit Denis Kudla der Olympiadritte von Rio im Greco-Mittelgewicht verpflichtet.

   
Aufrufen

Wichtige Informationen f?r alle bayerischen Vereine
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 15.12.2017
   

Wie auf dem Verbandstag zugesichert, hat sich der BRV, vertreten durch die Ligenreferentin, Natascha Sch?fer, und den Vizepr?sidenten Sport, Florian Geiger, am 02. Dezember 2017 Ergebnis offen an einer Besprechung mit den bayerischen Oberligisten in Regensburg beteiligt. Im Mittelpunkt standen dabei die sportlichen Folgen der Aufstiegspflicht von der Oberliga zur Bundesliga und deren Auswirkungen auf den Wettbewerb in der Bayerischen Oberliga. Ziel des Gespr?chs war es, Ideen zur zuk?nftigen Ausgestaltung der Oberliga mit dem Augenmerk auf einem sportlich fairen Wettbewerb zu entwickeln.

Dabei wurde ein Ergebnisprotokoll erstellt, in dem durch die bayerischen Oberligisten eine Neustrukturierung der bayerischen Verbandsligisten vorgeschlagen wird. Da die Umgestaltung unserer Ligenlandschaft alle am Ligenbetrieb beteiligten Vereine gleicherma?en betrifft, ist f?r eine Entscheidung die Meinungsbildung und Entscheidung aller bayerischen Vereine unabdingbar. Der Termin f?r die Abstimmung ?ber die Annahme der neuen oder die Beibehaltung der bestehenden Struktur wird am 10. Februar 2018 im Verbandsausschuss (VAS) des Bayerischen Ringer- Verbandes e.V. getroffen. Um dabei tats?chlich auch die Meinung aller Vereine zu ber?cksichtigen, werden die Bezirksvorsitzenden zuvor eine Bezirksversammlung durchf?hren. Auf dieser Versammlung sind die vorgeschlagenen ?nderungen ausf?hrlich zu diskutieren und abzustimmen. Diese Abstimmungsergebnisse bilden dann die Grundlage f?r die Stimmabgabe der Bezirksvertreter auf der VAS.

   
Aufrufen

Viertel Finalkampf Endrunde BL / RED DEVILS Heilbronn gegen SV Wacker Burghausen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 14.12.2017
   
Der VfL Neckargartach l?dt zum Viertel Finalkampf gegen SV Wacker Burghausen ein.
Termin: Sonntag 17.12.17, Kampfbeginn 15:00 Uhr in der R?merhalle Neckargartach
Benjamin Sezgin (26) und Michale Widmayer (23), zwei w?rttembergische Spitzenathleten in den Reihen von SV Wacker Burghausen, werden ebenfalls mit antreten.

SV Wacker Burghausen war Gruppenerster in der BL S?dost und gilt als einer der Meisterschaftsfavoriten.
Die RED DEVILS Heilbronn, dritte Platz in der Tabelle der Bundesliga S?dwest, haben bis jetzt eine sehr gute Saison hingelegt und k?nnen dem Favoriten aus Bayern durchaus Parole bieten.
Es wird ein sehr spannender Kampf und eine Vorentscheidung f?rs Finale.
   
Aufrufen

Der neue Jugendreferent: Dieter Rauch aus Regensburg
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 14.12.2017
   

Dieter Rauch ist der neue Jugendreferent des Bayerischen Ringer-Verbandes. Weil sich Horst Ender beim letzten Verbandstag in M?nchen nicht mehr zur Verf?gung stellte, r?ckt nun ein erfahrener Funktion?r in den Vordergrund. ?Bei der Amts?bergabe habe ich schon gesehen, dass noch einiges mehr an Arbeit als im Bezirk auf mich zukommt.? Er wolle aber versuchen, wieder n?her an den Jugendlichen und an die Vereine zu kommen, hat er sich auf die Fahnen geschrieben. Ihnen das Gef?hl zu geben, dass jemand da sei, der sich um einen k?mmere, sei enorm wichtig, so Rauch weiter. ?Das braucht nat?rlich Zeit, aber ich denke, dass ich in etwa in einem halben Jahr soweit sein werde.?

alt

Seit Mitte November neuer Jugendreferent im BRV. Foto: Stefan G?nter

   
Aufrufen

Formulare 2018 stehen zum Download bereit
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 13.12.2017
   

Die Formulare 2018 sind im Download-Bereich abrufbar.

Hinweis: Das Beiblatt zum Starterlaubnisantrag wurde erg?nzt.

   
Aufrufen

WRV-Lizenzantr?ge 2018, sowie die WRV-Verpflichtungserkl?rung 2018 online
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.12.2017
   
Ab sofort sind die WRV-Lizenzantr?ge sowie die WRV-Verpflichtungserkl?rung f?r 2018 online.
Die WRV-Lizenzvertr?ge 2018 d?rfen NICHT vor dem 01.01.2018 in der WRV-Gesch?ftsstelle eingehen!!!
Die Unterlagen m?ssen vollst?ndig ausgef?llt und im Original eingereicht werden!
Link zu den Dokumenten

   
Aufrufen

Grundlagen-Technik-Lehrgang nur FREISTIL! 03.-05.01.2018 in Aalen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.12.2017
   
Der W?rttembergische Ringerverband e.V. veranstaltet vom 03.01.-05.01.2018 ein Grundlagentrainingslager in Aalen.
Eingeladen sind alle Freistil-Athleten der Jahrg?nge 2003 ? 2005, also der B-Jugend 2017 + 2018. Ziel ist es bereits jetzt Grundlagen f?r das Training bis zur DM 2018 zu legen, so dass nur leistungsstarke Jugendliche die bereits in den Talentf?rdergruppen trainieren und zur DM Freistil wollen, zugelassen werden...weitere Infos incl. Einladung
   
Aufrufen

Informationen zur Abnahme des Wieselabzeichen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.12.2017
   
Nachdem im letzten Jahr nur das WRV Trainerteam das Wieselabzeichen abnehmen durfte, haben wir dies nach intensiven Gespr?chen (WRV Cheftrainer, Trainerreferent und WRV Jugendreferent) ab sofort ge?ndert.
Es gilt daher folgender Beschluss: Die Abnahme des Wieselabzeichen kann nur durch Trainer die im Besitz einer g?ltigen C-Trainerlizenz der Sportart Ringen oder h?her erfolgen.
F?r den Start an den W?rttembergischen Meisterschaften der C- und B-Jugend ist das Wieselabzeichen nachzuweisen.
Alles weitere finden Sie im Anhang...{jd_file file==173}
   
Aufrufen

Beschluss des Pr?sidium des WRV - Angesetzte Relegationsk?mpfe
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.12.2017
   
Aufgrund der F?rsorge und Gleichbehandlung gegen?ber unseren Vereinen hinsichtlich der Ligenstruktur haben wir an der WRV Pr?sidiumssitzung am 05.12.2017  folgende ?nderung einstimmig beschlossen:
Neuer Hinweis zur Ligenstruktur 2018:
Oberliga - 9 Mannschaften, Verbandsliga - 9 Mannschaften, Landesliga - 9 Mannschaften, Landesklasse - 9/10 Mannschaften
   
Aufrufen

Ehrung und Interview Jello Krahmer (21) vom ASV Schorndorf, dritter Platz bei der U-23-Weltmeisterschaft im griechisch-r?mischen Stil
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 10.12.2017
   
Jello Krahmer (21) vom ASV Schorndorf, Schwergewichtler, belegte im polnischen Bydgoszcz (POL) den dritten Platz bei der U-23-Weltmeisterschaft im griechisch-r?mischen Stil.
Der W?rttembergische Ringerverband ehrte Krahmer mit der WRV Ehrenplakette in Silber.
<Siegerliste>

 joomplu:2386 joomplu:2388 joomplu:2389 joomplu:2390
Zum Interview->
Frage: Wie viel K?mpfe hattest du bei der U23?
   
Aufrufen

Optimale DM-Vorbereitung f?r die ARGE-Ringer
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 10.12.2017
   

Die kommenden Deutschen Meisterschaften im Ringen werfen bereits ihre Schatten voraus. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird es auch 2018 wieder gemeinsame Vorbereitungslehrgänge der drei Landesorganisationen Pfalz, Rheinhessen und Rheinland am Stützpunkt in Schifferstadt. Bei diesen Lehrgängen soll die Zusammenarbeit, die Kameradschaft der Sportler, aber natürlich auch das Leistungsniveau der Athleten gesteigert werden. Die Lehrgänge im Olympiastützpunkt in Schifferstadt werden von international erfolgreichen Trainern geleitet. Die Lehrgänge können von den C-Trainern der ARGE Ringen Rheinland-Pfalz auch als Fortbildungs-Maßnahmen zur Lizenzverlängerung genutzt werden.

Die Termine im Einzelnen:

   
Aufrufen

Viertelfinale steht: Burghausen zieht als einzige bayerische Mannschaft in die n?chste Runde ein
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 10.12.2017
   

Nur noch eine bayerische Mannschaft ist im Kampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2017/2018 im Rennen. Der SV Wacker Burghausen setzte sich gegen die Grizzly N?rnberg mit 23:8 durch. Sieben Siege gingen auf das Konto der Ostbayern, die nun im Viertelfinale auf den VfL Neckargartach treffen. Dass mit Weltmeister Frank St?bler besetzte Team gewann auch das zweite Duell gegen den SV Siegfried Hallbergmoos mit 15:11. Anders als noch im Hinkampf, lief es f?r die Oberbayern diesmal noch knapper. ?Dabei w?re sogar ein knapper Sieg m?glich gewesen, wenn nicht einige ?u?erst umstrittene Entscheidungen seitens des Kampfrichters gewesen w?ren. Nichtsdestotrotz kann die Mannschaft des SVS zurecht stolz auf ihre gezeigte Saisonleistung sein und zufrieden in die verdiente Pause gehen?, hei?t es auf der offiziellen SVS-Homepage.

   
Aufrufen

Achtelfinale: Burghausen zu stark im R?ckkampf gegen N?rnberg
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 10.12.2017
   

Die ?berraschung im rein bayerischen Duell zwischen dem SV Wacker Burghausen und den Grizzly N?rnberg blieb aus. Gelang den Norisst?dtern im Hinkampf noch ein ?berraschendes 13:13-Unentschieden, was auch einem gef?hlten Sieg nahekam, so dominant gewannen die Ostbayern den R?ckkampf mit 23:8 und unterstrichen damit ihre Anspr?che auf den Titel 2017/2018. ?Ich habe die b?renstarke Aufstellung schon erwartet?, so Grizzly-Coach Matthias Baumeister. F?r sein Team h?tte es anders laufen m?ssen. ?Wir haben deutlich verloren.? Zur Pause f?hrten die Franken ?nur? mit 8:6, weil Burghausen in seiner Aufstellung alles richtigmachte. Drei von f?nf K?mpfe gingen im ersten Durchgang auf das Konto der N?rnberger. Fabian Schmitt (57 kg/Greco), Deniz Menekse (66 kg/Greco) und Reineri Salas Perez (130 kg/Freistil) gewannen ihre Begegnungen.

alt

F?r das Grizzly-Team ist die Saison nach dem Aus gegen Wacker Burghausen vorzeitig beendet. Foto: Mario Besold

   
Aufrufen

Showdown im Achtelfinale: R?ckk?mpfe f?r bayerische Teams stehen an
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 08.12.2017
   

Welcher bayerische Verein zieht ins Viertelfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2017/2018 ein? Diese Frage wird am Samstagabend in der Sportparkhalle beantwortet, wenn Wacker Burghausen im R?ckkampf auf die N?rnberg Grizzly trifft. Noch im Hinkampf trotzten die Norisst?dter den Ostbayern ein 13:13-Remis in eigener Halle ab, f?hrten vor den beiden abschlie?enden K?mpfen im Limit bis 75 Kilogramm mit 13:8. ?Das war f?r uns ein gef?hlter Sieg?, sagte Coach Matthias Baumeister voller Vorfreude auf das Duell in Burghausen. ?Wir freuen uns schon richtig auf dieses Top-Event und wollen den Zuschauern und Fans ein Spektakel bieten?, sagt J?rgen L?blein. Der Wacker-Ringerchef gibt sich schon siegessicher. Auf der vereinseigenen Homepage hei?t es: ?N?rnberg hat eine starke Mannschaft, aber ich bin ?berzeugt, dass wir weiterkommen.? Burghausen rasselt mit dem S?bel. ?Wir sind nat?rlich der Au?enseiter. Unser Teamgeist hat aber im Hinkampf gestimmt?, betont Baumeister im BRV-Interview. Seiner Meinung nach habe Burghausen mehr zu verlieren als N?rnberg. Schon unter der Woche hielt der Grizzly-Coach die Spannung hoch. ?Manche Ringer haben sogar intensiver trainiert.? Bereits um 13:00 Uhr setzt sich am Samstag ein Reisebus mit den Ringern und Fans nach Burghausen in Bewegung. Nach dem Duell der Zweiten in der Oberliga gegen den ASV Hof ? hier kann N?rnberg II bereits vorzeitig die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen ? macht sich ein weiterer Grizzly-Tross in Bewegung.

   
Aufrufen

Die neue Ligenreferentin: Natascha Sch?fer aus Schonungen
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 06.12.2017
   

Sie hat ab sofort bei der Ligeneinteilung die Z?gel in der Hand. Natascha Sch?fer (Bild: Stefan G?nter) ist eines von f?nf neuen Gesichtern im BRV-Verbandsschuss. Die 24-J?hrige aus Schonungen hat als neue Ligenreferentin eine anspruchsvolle Aufgabe. ?Ich trete hier schon in gro?e Fu?stapfen?, sagt sie. Sch?fer hat die Nachfolge von Florian Geiger angetreten, der sich seit dem Verbandstag Mitte November in M?nchen nun als Vizepr?sident f?r Sport verantwortlich zeichnet. Mit dem Schreiben der Wiegelisten bei ihrem Heimatverein RSV Schonungen 07 e.V. begann ihre Laufbahn. ?Ich habe bereits im Alter von 16 Jahren meine Pr?fung zur Listenf?hrerin abgelegt.? Seitdem leitet sie bei Turnieren jeglicher Art das Wettkampfb?ro. Ihr ganz pers?nliches Highlight war die von der United World Wrestling ?bertragende Verantwortung f?r die Europameisterschaft in Dortmund.

alt

   
Aufrufen

Meister stehen bereits vorzeitig fest - BRV gratuliert herzlich
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 06.12.2017
   

Der ATSV Kelheim hat sich vorzeitig die Meisterschaft in der Landesliga-Nord gesichert. Vor dem letzten Wettkampftag am Samstag (9.12.) sind die Niederbayern nicht mehr einzuholen. In der S?dstaffel hat bereits der 1. AC Regensburg sein Meisterst?ck perfekt gemacht. Auch sie sind nicht mehr einzuholen. Am 16. Und 23. Dezember finden nun die beiden Aufstiegsk?mpfe zur Bayernliga statt. Erst genie?t Regensburg Heimrecht, eine Woche sp?ter steigt der R?ckkampf in Kelheim.

   
Aufrufen

Wichtige ?nderungen im BRV-Sportprogramm 2018
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 05.12.2017
   

Mit Einf?hrung der neuen UWW Gewichtsklassen wurde das BRV-Sportprogramm 2018 entsprechend angepasst.In den Richtlinien wurde zudem die Startberechtigung von Athleten mit Status ND und N6 bei BM ber?cksichtigt.

   
Aufrufen

WRV Jahresplan 2018
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 05.12.2017
   
Ab sofort ist die Jahresplanungs?bersicht WRV Verbandstermine und Massnahmen 2018 online. ?nderungen und Erg?nzungen bitte direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.
Die ?bersicht wurde im offenen Excellformat erstellt und kann entsprechend gefiltert bzw. weiter verarbeitet werden.
{jd_file file==167}
   
Aufrufen

Bilanz aus bayerischer Sicht: Verhei?ungsvoller Auftakt in die Play-Off-Runde
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 03.12.2017
   

F?r die bayerischen Bundesligisten hat es unterschiedliche Ergebnisse zum Auftakt der Play-Off-Runde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft gegeben. W?hrend der TSV Westendorf bei seiner Achtelfinal-Premiere ?berhaupt in Adelhausen beim 4:25 Lehrgeld bezahlen musste, siehe eigener Artikel, zeigte der SV Siegfried Hallbergmoos gegen den VfL Neckargartach, was m?glich ist. Mit 12:17 ging die Begegnung verloren. Vier K?mpfe konnte der Gastgeber gegen die ?bermacht aus Heilbronn f?r sich entscheiden. ?Wir sind selbst ?berrascht, auch die Zuschauer zeigten sich begeistert?, so Michael Prill. Der Vorstand und Gesch?ftsf?hrer von Hallbergmoos hatte an diesem Abend die gro?e Ehre gegen den amtierenden Weltmeister zu k?mpfen. Schon unter der Woche postete Prill auf der Facebook-Seite: ?Weltmeister komm bitte nach Hallbergmoos?. St?bler folgte die Einladung und tat sich schwer.

   
Aufrufen

Nachtrag zum Techniklehrgang am 19.11.2017 in Ehningen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 26.11.2017
   
Zum Techniklehrgang in Ehningen der gr.r?m. Ringer A/B Jugend haben sich 31 Jugendliche eingefunden. Es wurde in zwei Trainingseinheiten Vormittags und Nachmittags ein Anspruchsvolles Trainingsprogramm abgearbeitet. Das Trainergespann Paul Sch?fer, Semith Bosyan und Michael Bulgrin konnten mit der hochmotivierten Truppe an die Leistungsgrenze gehen und der Spa?faktor ging trotzdem nicht verloren.
   
Aufrufen

R?ckblick DRB Sichtungsturnier in Kleinostheim
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 26.11.2017
   
DRB Sichtungsturnier in Kleinostheim am 19.11.2017
Das Philipp-Seitz Ged?chtnisturnier in Kleinostheim z?hlt mit zu den st?rksten Turnieren in Deutschland. Auch dieses Jahr wurde das Turnier wieder verst?rkt mit Nationen aus Frankreich, S?dafrika, Slovakei und der T?rkischen Nationalmannschaft.
   
Aufrufen

R?ckblick Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Frauen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 26.11.2017
   
joomplu:2379Vom 17.-18.11. war der SV Triberg Ausrichter der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Frauen. Neun teilnehmende Mannschaften waren eine Steigerung gegen?ber der Vorjahre. Der WRV schickte zwei Mannschaften ins Rennen, um allen Sportlerinnen die M?glichkeit zu geben, sich zu zeigen und f?r weitere Aufgaben zu empfehlen.

joomplu:2380 joomplu:2382 joomplu:2384
   
Aufrufen

Ringen in Rheinlandpfalz: Vorschau
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 22.11.2017
   

Hallo Sportfreunde,

folgende Begegnungen sind für den nachfolgenden Kampftag terminiert und die Vereine würden sich über
zahlreiche Besucher freuen.

Kampftag Beginn Gastgeber   Gast Kampfleiter
Bundesliga          
Sa. 16.12 19:30 SV Nackenheim - TuS Adelhausen Hartenstein R.
Verbandsliga          
Sa. 16.12. 17:30 SV Alemannia Nackenheim II - ASV Ludwigshafen Adam V.
  19:30 ASV Pirmasens - KSV 05 Worms Bellin H.
  19:30 AV 03 Speyer - AC Thaleischweiler Grieß U.
So. 17.12. 15:30 RSC Pirmasens Fehrbach - KSC Friesenheim Hauser T.
   
Aufrufen

?nderungen ab 2018 DRB
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 18.11.2017
   

- Neue Gewichtsklassen im A und B Jugend Bereich

- Neues Punktesystem in der Ringer-Bundesliga

   
Aufrufen

SWR / Gesucht Sportlerinnen und Sportler aus Baden-W?rttemberg
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 14.11.2017
   
Sehr geehrte Damen und Herren! Wir suchen gemeinsam mit Ihnen Sportlerinnen und Sportler aus Baden-W?rttemberg, die im Jahr 2017 herausragende Leistungen oder Engagements erbracht haben. Es geht dabei nicht in erster Linie um Titel, Triumphe, WM-Teilnahmen, Medaillen oder Rekorde.
   
Aufrufen

?nderung der Planung zur Verbandsrunde 2018/2019
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 14.11.2017
   
Nachdem am Sonntag, 05.11.2017 in der Bundesligatagung in Darmstadt eine ?nderung der Gewichtsklassen von den Bundesligavereinen abgelehnt wurde, werden wir nat?rlich auch keine ?nderung der Gewichtsklassen vornehmen.
Dies erfolgt auch in Absprache mit den Ligenvertretern des Sport-Ausschuss. Die Gewichtsklassen bleiben daher wie folgt auch in der Verbandsrunde 2018/2019:
F?r die Oberliga / Verbandsliga / Landesliga gelten folgende Gewichtsklassen:57 Kg, 61 Kg, 66 kg, 71 Kg, 75 Kg A, 75 Kg B, 80 Kg, 86 Kg, 98 Kg, - 130 Kg
F?r die Landesklasse:57 Kg, 61 Kg, 66 kg, 71 Kg, 75 Kg, 80 Kg, 86 Kg, 98 Kg, - 130 Kg
F?r die Bezirksklassen:57 Kg, 61 Kg, 66 kg, 75 Kg, 86 Kg, 98 Kg, - 130 Kg, gerungen wird im ?sterreichischen Modell

   
Aufrufen

Info vom Staffelleiter ARGE / Saison 2018
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 14.11.2017
   
Bei der Bundesliga Tagung am 05.11.2017  haben sich die Vereine geeinigt , dass die Gewichtsklassen nicht ge?ndert werden.
Den Vorschlag des Bundesliga Ausschuss die Gewichtsklassen den Internationalen Gewichtsklassen anzupassen wurde nicht zugestimmt.
Es bleibt bei den wie im Vorjahr beschlossenen Gewichtsklassen: 57 kg,   61 kg,  66 kg,  71 kg,  75 kg A, 75 kg B,  80 kg, 86 kg,  98 kg, -130 kg
   
Aufrufen

B?desheim hat am Ende die Nase vorn
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 06.11.2017
   

Nur fünf Teams waren in der Ringer-Oberliga Rheinland-Pfalz am Start – Fast 1400 Zuschauer
verfolgten die insgesamt 20 Wettkämpfe
Die Rheinlandseiche Büdesheim ist neuer Meister der Ringer-Oberliga Rheinland-Pfalz. In
einer wenn auch kurzen, so doch durchaus spannenden Runde setzten sich die Sportler von
der Nahe gegen die zweite Mannschaft von Bundesligist ASV Mainz 88 durch, die punktgleich
Vizemeister wurden. Ausschlaggebend war am Ende der direkte Kampfvergleich, der
zu Gunsten von Büdesheim entschied.

   
Aufrufen

R?ckblick Brandenburg Cup weibl. Jugend
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 27.10.2017
   
Erfolge f?r Laura und Maren Vornberger beim Brandenburg Cup
AC R?hlingen: Aufgrund Ihrer Zugeh?rigkeit zum W?rttembergischen Auswahlkader wurden die beiden Schwestern Laura und Maren Vornberger vom AC R?hlingen zum Brandenburg Cup in Frankfurt/Oder eingeladen.
   
Aufrufen

Terminplanung Verbandsrunde 2018
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 27.10.2017
   
Der Terminplan f?r die Verbandsrunde 2018 in den Ligen des W?rttembergischen Ringerverbandes steht nach Beschluss in der Sportausschusssitzung des WRV vom 26.10.2017 fest.
Folgende Termine wurden beschlossen:
   
Aufrufen

?nderung Gewichtsklassen und Ligenstruktur 2018/2019
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 27.10.2017
   
Anl?sslich der Sportausschusssitzung wurde in Anwesenheit der Ligenvertreter folgende Punkte beschlossen:
   
Aufrufen

Ehrenmitglied Heinz Fass verstorben
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 25.10.2017
   
Unser Ehrenmitglied Heinz Fass ist verstorben.
Wir trauern um einen guten Sportsfreund.
Dieter Beuter w?ird f?r den WRV an der Trauerfeier teilnehmen und einige Worte sprechen, sowie einen Kranz im Namen des WRV niederlegen.
Die Beerdigung findet am 27. Oktober 2017 um 10 Uhr statt; Ort: Bergfriedhof Stuttgart-Ost, Hackstr. 84
In Gedanken sind wir bei seiner Familie, Heinz wir werden dich nicht vergessen.
Das WRV Pr?sidium
   
Aufrufen

Internationales Brandenburg Cup Turnier
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 24.10.2017
   
Die TFG Kornwestheim ist beim Internationalem Brandenburg Cup mit 9 Ringern gestartet. Das Turnier war mit vielen Internationalen Ringern wieder stark besetzt, so das eine hohe Qualit?t vorhanden war. Das Turnier in Brandenburg ist eine gute Standortbestimmung hinsichtlich der Ringerischen Entwicklung einzelner Ringer. Verst?rkt wurde die TFG Mannschaft durch 4 Ringer von der SG Weilimdorf die im Kadettenbereich gestartet sind.
   
Aufrufen

11. Servicetag SPORT am 23. November
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 24.10.2017
   
11. Servicetag SPORT am 23. November
Fachvortr?ge, Austauschplattform und pers?nliche Beratung: Das erwartet Sie beim kostenlosen Servicetag SPORT am 23. November im SpOrt Stuttgart. Ob Neuerungen zu Versicherung, Recht und Steuern, Crowdfunding, Betriebliche Gesundheitsf?rderung, Mitgliederansprache ?ber Social Media-Kan?le oder Planung und Bau moderner Sportst?tten ? die Veranstaltung bietet Vertretern aus Vereinen, Verb?nden, Sportkreisen und Kommunen eine vielf?ltige Themenpalette. Jetzt noch einen Platz in den Wunschvortr?gen sichern!
Zum Servicetag SPORT | Direkt zur Anmeldung
   
Aufrufen

Wissenswertes zur Vereins-Reiseversicherung
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 24.10.2017
   
Die Wintersaison steht vor der T?re und damit auch die Zeit f?r Ski- und Snowboardausfl?ge. Wenn der Verein eine Ski-Freizeit organisiert, ist er unter bestimmten Voraussetzungen zum Abschluss einer Reise-Versicherung verpflichtet. Die ARAG Sportversicherung hat alle wichtigen Infos zusammengestellt.
Zur Reise-Versicherung
   
Aufrufen

DRB Bestandsmeldung 2018
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 16.10.2017
   
Bestandsmeldung auf DRB Homepage frei geschaltet.
Die Bearbeitung im Vereinscockpit auf www.ringen.de ist freigeschaltet. Die Anmeldung erfolgt mit Ihrem Benutzernamen (KNxxxxx) und Ihrem Passwort.
   
Aufrufen

Standing Ovation beim Auftritt von Jan Zirn
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 25.09.2017
   
joomplu:2378Ehrung durch Heimatverein sowie WRVDas Publikum jubelte beim Auftritt von Jan Zirn.joomplu:2375
Mit einem tosenden Applaus begr??te die volle Halle seinen WM Dritten.
Der 20-j?hrige wurde in seinem Heimatverein KG Baienfurt Ravensburg Vogt e.V. durch den W?rttembergischen Ringerverband mit der silbernen Sportler-Ehrenplakette anl?sslich eines Ligakampfes geehrt.
   
Aufrufen

Hinweise f?r Einzelmeisterschaften und die Mannschaftssaison 2017
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 17.08.2017
   

Hinweise der Kampfrichter für die Mannschaftsrunde 2017 und Einzelmeisterschaften.
Bitte hier klicken.

   
Aufrufen

Schwerathleten trauern um Dirk Zerwas
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 28.04.2017
   

Die Schwerathleten im Rheinland und der ARGE Ringen Rheinland Pfalz trauern um Dirk Zerwas aus Idar-Oberstein, der am 26. April im Alter von nur 49 Jahren nach einer schweren Erkrankung verstorben ist.
Dirk Zerwas war dem Ringersport in seiner Heimatstadt Idar-Oberstein, aber auch im Rheinland, stets verbunden. Ihn faszinierte der Mattensport und er stellte sich engagiert und uneigennützig gern in den Dienst des Sports, sei es in der Jugend- und Nachwuchsarbeit, beim Mannschaftsringen oder in der Vereins- und Verbandsarbeit.

   
Aufrufen

Peter G?lz ist neuer Pr?sident der ARGE Ringen Rheinland-Pfalz
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 20.04.2017
   

Bisheriger Vorsitzender Ludwig Schacker zum neuen Ehrenpräsidenten ernannt
Mitgliederversammlung der Ringer in Schifferstadt mit Präsidiumswahlen
Es ist sicher nicht übertrieben, vom Ende einer Ära im rheinland-pfälzischen Ringersport zu reden: Nach mehr als 20 Jahren an der Spitze der ARGE Ringen Rheinland-Pfalz und insgesamt 34 Jahren im Präsidium hat Ludwig Schacker (Thaleischweiler) nicht mehr für das Präsidentenamt kandidiert. Zu seinem Nachfolger wählte die Mitgliederversammlung der ARGE in Schifferstadt den Präsidenten des Schwerathletikverbandes Rheinhessen, Peter Gölz (Worms). Der bisherige Vorsitzende wurde einstimmig zum Ehrenpräsidenten der ARGE Ringen Rheinland-Pfalz ernannt.

   
Aufrufen

Ringer in Rheinland-Pfalz starten wieder in zwei Ligen
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 15.04.2017
   

Oberliga tritt mit fünf Mannschaften an – Verbandsliga umfasst neun Teams

Die Ringer in Rheinland-Pfalz werden in der kommenden Saison wieder in zwei Ligen die Mannschaftskämpfe bestreiten. Im vergangenen Jahr hatte es erstmals eine eingleisige Rheinland-Pfalz-Liga gegeben, die in Vor-, Zwischen- und Endrunde den Meister ermittelt hatte. Doch zu große Leistungsunterschiede, zu viele Kämpfe, die bereits am grünen Tisch entschieden wurden und fehlende Ringer oder Mannschaften, die nicht antraten, ließen die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Ringen Rheinland-Pfalz mit den drei rheinland-pfälzischen Landesorganisationen, dem Ringerverband Pfalz, dem Schwerathletikverband Rheinhessen und dem Schwerathletikverband Rheinland, zu der Überzeugung gelangen, dass es richtiger ist, wieder zur früheren Ligenstruktur zurückzukehren.

   
Aufrufen

Nackenheim ist Meister der Rheinland-Pfalz-Liga
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 28.12.2016
   

Ringer-Verbandsrunde 2016 war von Licht, aber auch von viel Schatten geprägt – 16 Teams schickten Sportler auf die Matten

Der SV Alemannia Nackenheim ist Meister der neuen Rheinland-Pfalz-Liga 2016. Die Ringer aus Rheinhessen setzten sich in zwei Finalkämpfen mit 23:15- und 35:4-Punkten deutlich gegen die Wettkampfgemeinschaft (WKG) Metternich-Rübenach/Boden durch. Nackenheim steigt damit in die neue Bundesliga auf.

   
Aufrufen

Aus den Verbänden
In der Tabelle werden die Newsfeeds des Deutschen Ringer Bundes (DRB), des Südbadischen Ringerverbandes (SRV), der Arbeitsgemeinschaft Ringen Rheinland Pfalz (ARGE), dem Bayrischen Ringerverband (BRV) sowie des Württembergischen Ringerverbandes (WRV) angezeigt. Für die Inhalte der dargestellten Informationen sind jeweilig anzeigten Quellen verantwortlich.