Ringer Web

Ringer Web

Drucken
Geschrieben von Oliver Stach
Zeige Berichte: 1-1 zurückweiteralle anzeigen 0 Berichte
European Games in Minsk: Christopher Kraemer einziger bayerischer Teilnehmer
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 25.06.2019
   

50 Nationen, 15 Sportarten, 23 Disziplinen und weit ?ber 4000 Sportlerinnen und Sportler ? die 2. Europaspiele in der wei?russischen Hauptstadt Minsk bieten f?r s?mtliche Athleten eine perfekte Plattform. Nach 2015 in Baku (Azerbaidschan) findet dieses Event zum zweiten Mal statt. Auch die Ringer bekommen ihre B?hne. Christopher Kraemer vom TSV Westendorf wird am Freitag im griechisch-r?mischen Stil auf die Matte gehen. F?r den 23-J?hrigen ging es nach dem Titelgewinn bei den nationalen Meisterschaften in Kaufbeuren nahtlos weiter. Mit der Nationalmannschaft folgte ein Lehrgang im tschechischen Prag und in Saarbr?cken. Beide Ma?nahmen dienten auch zur Vorbereitung f?r die European Games in Minsk. Der DRB-Kaderathlet geht im Limit bis 60 Kilo auf die Matte, musste aber im Vorfeld noch einiges an Gewicht ?abkochen?.

alt

Christopher Kraemer steht vor seiner Premiere bei den Europaspielen in Minsk. Foto: Tobias Huber

   
Aufrufen

Punktezettel f?r Einzelmeisterschaften und Mannschaftsk?mpfe
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 25.06.2019
   

Die aktuellen Punktezettel f?r Einzelmeisterschaften und Mannschaftsk?mpfe stehen im Download-Bereich unter der Rubrik "Listenf?hrung" zum Download bereit:

   
Aufrufen

Bilanz der Kadetten-EM in Faenza Italien
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 24.06.2019
   

?Unsere Athleten haben sich gut verkauft und sicherlich auch f?r weitere internationale Eins?tze bei den Bundestrainern empfohlen. F?r die Drei hei?t es jetzt konsequent weiter zu trainieren und sich auf die n?chsten H?hepunkte vorzubereiten?, so das Fazit von Florian Geiger, BRV-Vizepr?sident Sport. Die bayerischen Nachwuchsringer sind bei den Kadetten-Europameisterschaften im italienischen Faenza ohne Medaille geblieben. W?hrend der N?rnberger Yusuf ?enyi?it (rechts im Bild) vorzeitig aus dem Turniergeschehen ausschied, kamen sein Vereinskollege Adrian Barnowski (links im Bild) und Adelheid Przybylak (1. AC Regensburg) sogar in die Hoffnungsrunde, hatten aber dann jeweils das Nachsehen.

alt

   
Aufrufen

Kadetten-EM in Italien: Drei bayerische Nachwuchshoffnungen im Aufgebot
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 15.06.2019
   

Der Deutsche Ringer-Bund hat f?r die am Montag startenden Kadetten-Europameisterschaften auch drei bayerische Nachwuchshoffnungen nominiert. Bundestrainer Rainer Kamm schickt Adelheid Przybylak im Limit bis 57 Kilo auf die Matte. F?r die Regensburgerin sind es die ersten kontinentalen Meisterschaften. ?Heidi ist gut vorbereitet, macht immer mehr einen sicheren Eindruck. Ihre Teilnahme hat sie sich redlich verdient?, freut sich BRV-Frauenreferentin Emma St?hle ?ber die Nominierung der Oberpf?lzerin im italienischen Faenza. Przybylak k?nne ohne Druck hinfahren, betont der hauptamtliche Landestrainer Matthias Fornoff. F?r die 16-J?hrige ist es das erste gr??ere Turnier. ?Hier kann sie wertvolle Erfahrungen sammeln?, betont St?hle. Schon bei den nationalen Meisterschaften in Berlin Ende M?rz war die Regensburgerin nicht zu bremsen. Sie gewann souver?n den Titel im Limit bis 57 Kilogramm und empfahl sich dadurch auch f?r internationale Aufgaben.

   
Aufrufen

Offener BRV-Talentf?rderlehrgang
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 05.06.2019
   


   
Aufrufen

Sonderpreise f?r das Jean-Foeldeak-Turnier 2019
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 29.05.2019
   

Anmeldungen zum diesj?hrigen Jean-Foeldeak-Turnier in St. Wolfgang k?nnen auf der BRV-Seite vorgenommen werden:

Meldung Jean-Foeldeak-Turnier

Weiterf?hrende Informationen k?nnen aus der Ausschreibung entnommen werden:

Ausschreibung Jean-Foeldeak-Turnier


Um den querschnittsgel?hmten Ringer aus Freising, Manuel W., zu unterst?tzen werden der BRV und die Firma Foeldeak jeweils 2 Euro pro Turnierteilnehmer spenden. Au?erdem stehen Spitzenathleten des Bayerischen Ringerverbands f?r Autogramme zur Verf?gung.


F?r die ersten drei Pl?tze der Mannschaftswertung sind tolle Foeldeak-Sachpreise ausgelobt:


   
Aufrufen

Anfragen f?r Athleten f?r Sportf?rderstellen bei der Polizei, Bundeswehr, Zoll etc.
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 28.05.2019
   

Liebe Sportfreunde,

aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen, dass Anfragen  f?r og. Sportf?rderstellen nur ?ber dem Spitzenverband ( als erste Anlaufstelle dem Sportdirektor des DRB Herrn Jannis Zamanduridis) erfolgen kann. Danach wird zusammen in/mit einem weiteren Kreis ( z.B. dem jeweiligen Bundestrainer mit evtl. notwendiger Einbeziehung des Fachverbandes bzw. Landestrainer) die sportfachliche Sicht gepr?ft und eine Entscheidung getroffen.

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung dieser bestimmt sehr wichtigen Verfahrensweise bzw. dieses unabdingbaren Verwaltungsweges.


Mit sportlichen Gr??en

Pr?sidium des BRV

   
Aufrufen

4x Gold, 1x Silber und 4x Bronze f?r BRV-Team in Kaufbeuren
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 27.05.2019
   

alt

Alle zehn Deutschen Meister auf einen Blick - darunter vier BRV-Starter. Mit im Bild DRB-Sportdirektor Jannis Zamanduridis (links) und Bundestrainer Michael Carl.

F?nfmal standen Athleten aus Bayern in einem Finale. Am Ende gab es vier Goldmedaillen f?r den BRV: In der Eissportarena des ESV Kaufbeuren wurden die diesj?hrigen Titelk?mpfe der Griechisch-R?misch-Spezialisten ausgetragen. Insgesamt suchten 108 Ringer aus 14 Landesverb?nden ihre Meister. Dabei musste der Bayerische Ringer-Verband sogar auf zwei seiner Leistungstr?ger verzichten. Neben Ramsin Azizsir fehlte auch der amtierende Vize-Europameister von 2019, Roland Schwarz, Nicht nur, dass Bayern bei den nationalen Titelk?mpfen ?dahoam? die L?nderwertung gewann, stellte der SV Wacker Burghausen drei insgesamt vier Titeltr?ger.

   
Aufrufen

L?nderwertung geht an Bayern - viermal Gold f?r BRV-Team
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 26.05.2019
   

alt

Das erfolgreiche bayerische Team beim Abschlussgruppenfoto in Kaufbeuren. F?r den BRV war es eine gro?artige Meisterschaft im Allg?u. Foto: BRV

Die Deutschen Meisterschaften in Kaufbeuren sind Geschichte. Ein ganzes Wochenende lang war die Heimst?tte des ESV Kaufbeuren Schauplatz der Griechisch-R?mischen-Spezialisten. Die Medaillen wurden vergeben. Allein viermal Gold gab es f?r das BRV-Team. Den ersten Titel am Finaltag schnappte sich Fabian Schmitt (SV Wacker Burghausen). Der Franke zerlegte seinen w?rttembergischen Kontrahenten Mirco Rodernich (ASV Schw?bisch Hall) im Limit bis 60 Kilo mit 10:2-Wertungspunkten und konnte seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Auch sein Wacker-Teamkollege Witalis Lazovski blieb erfolgreich, auch wenn ihm sein Finalgegner Samuel Bellscheid aus Neuss alles abverlangen musste. Eine weitere Goldmedaille wandert auf das Konto des SV Wacker Burghausen: Michael Widmayer bezwang im Limit bis 72 Kilo Maximilian Schwabe (KSV Pausa). Auch Lokalmatador Christopher Kraemer (63 kg/Westendorf) gewann sein Duell gegen seinen Widersacher Etienne Kinsinger nach einem 0:5-R?ckstand noch mit 7:5-Wertungspunkten. Knapp verlor dagegen sein Vereinskollege Michael Hei? (77 kg), der sich dem DRB-Kaderathleten Karan Mosebach mit 4:6 knapp geschlagen musste.

   
Aufrufen

Deutsche Meisterschaften in Kaufbeuren: F?nf Finalk?mpfe um Gold
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 25.05.2019
   

Die Deutschen M?nnermeisterschaften in Kaufbeuren sind fest in bayerischer Hand. Allein f?nf Finalk?mpfe mit Athleten des BRV stehen am Sonntag auf dem Programm. Hinzu kommen noch weitere Ringer, die ?ber die Hoffnungsrunde Chancen auf Bronze haben. Hier geh?rt auch Lokalmatador Maximilian Go?ner dazu. Der Westendorfer zog zum Auftakt ein schweres Los gegen den Burghauser Witalis Lazovski. Weil der Deutsche Meister von 2018 allerdings das Finale erreicht hat, darf Go?ner wieder ran. In der Hoffnungsrunde hei?t sein Gegner Erik Wei? aus Frankfurt/Oder. Auch die beiden Hallbergmooser Artur Tatarinov (72 kg) und Michael Prill (77 kg) haben noch Chance auf Edelmetall. Thomas Kramer vom AC Penzberg muss in der Hoffnungsrunde Simon Wei?haar (Taisersdorf) ausschalten, um ins kleine Finale zu gelangen. Im Halbschwergewicht darf Markus Lederer (SV Mietraching) hoffen. Sein Gegner am Sonntagvormittag ist Martin Hettler (Berlin).

alt

Witalis Lazovski vom SV Wacker Burghausen steht am Sonntag im Finale bis 67 Kilogramm.

   
Aufrufen

Aus den Verbänden
In der Tabelle werden die Newsfeeds des Deutschen Ringer Bundes (DRB), des Südbadischen Ringerverbandes (SRV), der Arbeitsgemeinschaft Ringen Rheinland Pfalz (ARGE), dem Bayrischen Ringerverband (BRV) sowie des Württembergischen Ringerverbandes (WRV) angezeigt. Für die Inhalte der dargestellten Informationen sind jeweilig anzeigten Quellen verantwortlich.