Mattensplitter

Vier Titel bei A-Jugend-DM

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Nach dem erfolgreichen ersten Aprilwochenende, als unsere B-Jugendlichen bei den Deutschen Meisterschaften durch gute Ergebnisse glänzen konnten, haben vom 13.-15.04. nun unsere A-Jugendlichen nachgelegt, ja das Ganze sogar noch gesteigert.

Vor allem die Greco-Spezialisten, welche in der Vergangenheit in ihrem Altersbereich national bereits überlegen waren und nun in die A-Jugend hineingewachsen sind, gaben allen Anlass zu höchster Zufriedenheit. Vier Titel und drei Vizemeisterschaften sind eine überragende Ausbeute, die gleichzeitig den Gewinn der Länderwertung bedeutete.

Herauszuheben ist hier einmal mehr der Nachwuchs des KSK Konkordia Neuss, der alleine zehn Kämpfer für die in Pirmasens ausgerichteten Titelkämpfe melden und dabei fünf Finalisten (drei Titelträger) stellen konnte. Eine wahrlich gelungene Generalprobe für die in sieben Wochen stattfindenden Deutschen Jugend-Mannschaftsmeisterschaften in eigener Halle. Da man bei den Einzelwettkämpfen an die Dominanz der Vorjahre anknüpfen konnte, dürfte man hier wohl als Favorit gelten.

Allerdings wäre es nicht fair, sich mit dem dicken Lob auf den KSK Konkordia zu beschränken: Auch einige andere Clubs konnten eifrig Punkte für unsere Teamwertung sammeln und die verdienten Früchte für ihre jahrelange Jugendarbeit ernten. Exemplarisch seien hier der KSV Witten 07 und der RC Hürth genannt, die mit Noah Englich (endlich, endlich Deutscher Meister!) und Silbermedaillengewinner Marco Stoll herausragende Ergebnisse erzielten.

Keineswegs vergessen darf man außerdem die Freistiler, welche in Ladenburg zwar keine Medaille erkämpften, jedoch ebenfalls einige gute Platzierungen (u.a. dreimal Rang vier) holten und die Gesamtleistung unserer Athleten damit abrundeten. Summa summarum also wieder positive Nachrichten aus dem Lager des Ringerverbandes Nordrhein-Westfalen!

Die Platzierungen im Greco:

Deutscher Meister: Noah Englich (KSV Witten 07/42 kg), Albert Nakaev (KSK Konkordia Neuss/45 kg), Deni Nakaev (KSK Konkordia Neuss/60 kg), Samuel Bellscheidt  (KSK Konkordia Neuss/65 kg).

Deutscher Vizemeister: Aaron Bellscheidt (KSK Konkordia Neuss/51 kg), Marco Stoll (RC Hürth/60 kg), Julian Lejkin (KSK Konkordia Neuss/80 kg).

Top Ten: Jan Krempin (KSK Konkordia Neuss/48 kg/8.), Iwan Tagner (KSK Konkordia Neuss/51 kg/4.) Andreas Zenger (KSV Witten 07/51 kg/6.), Ibrahim Deziev (KSK Konkordia Neuss/60 kg/7.), Amer Bolakhrif (KSV Germania Krefeld/65 kg/4.), Kiril Kildau (AC Mülheim 92/80 kg/8.), Dennis Briske (TKV Hückelhoven/92 kg/4.), Hendrik Friese (TSG Herdecke/92 kg/10.), Can Sevim (RC Ehrenfeld/110 kg/5.).

Top-Ten-Platzierungen im Freistil:

Lukas Chentsov (PSV Lippe-Detmold/51 kg/4.),  Ben Haeffner (KSV Germania Krefeld/71 kg/5.), Jakob Kämper (TuS Aldenhoven/92 kg/4.), Nico Beyer (SV Sende/110 kg/4.), Hakan Yurdakul (KSV Oberhausen/110 kg/5.).

Herzlichen Glückwunsch!

 

hier steht nix