Mattensplitter

Höhepunkte zum Jahresabschluss

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Ganz nach dem Geschmack begeisterter Ringkampfanhänger dürfte das nächste Wochenende werden. Schließlich steht am 15.12. das schon mehrfach angekündigte Final Six in Bonn an, das zum erfolgreichen und versöhnlichen Abschluss einer durchwachsenen NRW-Mannschaftssaison werden könnte. Das Interesse an der Veranstaltung ist jedenfalls sehr groß, sodass man sich auf ein attraktives und sicher gut besuchtes Highlight freuen darf, wie es im Mannschaftsringen in unserer Region nur selten vorkommt.

Es lohnt sich also für jeden Fan unserer Sportart, den Weg nach Bonn in die ehrwürdige Sporthalle Schmittstraße auf sich zu nehmen, wo ab 15.30 Uhr die Meister unserer Ligen ermittelt werden. Schließlich haben sich neben zahlreichen Persönlichkeiten aus der Szene auch prominente Gäste wie Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, angesagt. Von Seiten des Veranstalters wurden und werden auch keine Mühen gescheut, um in würdigem Rahmen ein Fest des Ringens zu bieten. Also: Auf nach Bonn-Duisdorf!

Doch nicht nur im Bereich des Ringerverbandes Nordrhein-Westfalen stehen interessante Entscheidungen an, sondern auch auf nationaler Ebene. Am letzten Hauptrunden-Kampftag der Bundesliga Nordwest nämlich treffen mit dem TV Eintracht Walheim und dem RC CWS Merken zwei NRW-Vertreter direkt aufeinander. Ein spannendes Lokalderby, in dem die Aachener jedoch favorisiert sind. Im Rennen um einen begehrten Endrundenplatz sind zwar beide Teams chancenlos, doch werden sie dem Publikum zum Saisonabschluss sicherlich noch einmal tollen Sport zeigen.

Etwas anders sieht es beim KSV Witten 07 aus, der am Samstag den starken SV Alemannia Nackenheim zu Gast hat. Die Ruhrstädter liefern sich hier ein Fernduell mit dem SC Kleinostheim, der den Spitzenreiter Red Devils Heilbronn empfangen wird. Sowohl die Wittener als auch Kleinostheim haben aktuell 15:11 Punkte auf dem Konto und sind damit direkte Konkurrenten im Kampf um Rang drei, der mit etwas Glück für eine Teilnahme an der Endrunde genügen könnte.

Für Spannung ist also wieder gesorgt. Die finale Phase der Mannschaftssaison verspricht einiges.

Adam Al Kandoussi (KSV Simson Landgraaf/blaues Trikot) steht mit seinem Team im Finale der Oberliga. Beim Final Six werden die Niederländer auf den KSK Konkordia Neuss treffen.

hier steht nix