Mattensplitter

Agca siegt in Ankara

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Wie im Vorjahr weilten einige Nachwuchsathleten aus NRW zum Jahreswechsel in Ankara, um am dort stattfindenden Freistilturnier mit dazugehörigem Trainingslehrgang teilzunehmen. Begleitet von Landestrainer Sevket Karapinar und Verbandstrainer Samet Dülger hielt sich unsere Delegation vom 25.12.-9.1. in der türkischen Hauptstadt auf und erlebte eine ereignisreiche und (trainings-)intensive Zeit, sodass man von einer gewinnbringenden Maßnahme sprechen kann. Dass diese auch in sportlicher Hinsicht erfolgreich verlief, ist umso erfreulicher: Immerhin zwei Podestplätze sprangen bei diesem stark besetzten Vergleich heraus. Wenn man sich vor Augen führt, dass fünf angetretene deutsche Landesverbände (außer uns waren noch Württemberg, Sachsen, Brandenburg und Nordbaden am Start) insgesamt fünf Medaillen holen konnten, erhält dieser Eindruck aussagekräftige Bestätigung.

Gold errang in der 92 kg-Klasse der Vorjahres-Junioren-EM-Dritte Ertugrul Agca vom TV Essen-Dellwig, der sein gehobenes internationales Niveau nach drei Siegen erneut unter Beweis gestellt hatte. Für eine kleine Überraschung sorgte dagegen sein Vereinskamerad Idris Ibaev (74 kg) durch den Gewinn der Silbermedaille. Als Greco-Spezialist kämpfte er sich schon beinahe sensationell bis ins Finale vor, welches er knapp gegen den Türkischen Juniorenmeister verlor. Dies sorgte für wahre Lobeshymnen vonseiten des mitgereisten Dellwiger Geschäftsführers Hasan Agca: „Für mich war Idris der beste des Ringer des Turniers.“ Ein dickes und vollkommen verdientes Lob!

Angetreten, jedoch nicht weit vorne platziert waren Muhammed Yildirim und Kiril Kildau (beide AC Mülheim 92), Ben Haeffner (KSV Germania Krefeld), Hamzat Awtaew (TV Essen-Dellwig) und Abu Bakar Alaudinov (KSK Neuss). Nicht teilnehmen konnten leider die mitgereisten Semi Isikaan (RC Hürth), Tugkagan Öztürk (KSV Witten 07) und Deni Nakaev (KSK Neuss), wobei letzterer von vornherein lediglich als Trainingspartner für Idris Ibaev vorgesehen war.

In Ankara herrschte reichlich gute Laune (Foto bereitgestellt von Hasan Agca)

hier steht nix