Mattensplitter

Nina Hemmer macht Schlagzeilen

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Nicht nur innerhalb des DRB bzw. RV NRW verfolgt man gespannt die Ergebnisse unserer Ringerinnen. Nina Hemmer beispielsweise ist in den Medien, insbesondere auch in den Tageszeitungen überaus präsent, wie es sich anhand einiger Beispiele aufzeigen lässt. Zuletzt noch hatte die Neuss-Grevenbroicher Zeitung einen großen Artikel über sie und Laura Mertens gebracht, heute dagegen (19.1.) war es der Kölner Stadt-Anzeiger, der intensiv u.a. über ihren Werdegang, ihre Olympia-Träume und die Corona-Situation berichtet hatte. Besagter Artikel nahm annähernd eine komplette Seite im Hauptsportteil ein und stand damit der Berichterstattung über Fußball-Bundesligaspiele oder sonstigen Großveranstaltungen medienwirksamer Sportarten um nichts nach.

Dass das Ringen in der Region letztmalig derartige mediale Würdigung erfahren hat, dürfte schon Jahrzehnte her sein. Wir als Insider freuen uns jedenfalls sehr über die Wertschätzung, die obendrein ein weiterer Beweis dafür ist, dass sich das Frauenringen eine zentrale Position bei uns erkämpft hat. 

hier steht nix