Mattensplitter

Individualförderung durch Sportstiftung NRW

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Fünf junge Sportlerinnen und Sportler aus den Reihen des RV NRW dürfen sich mit Wirkung zum 01.04.2021 über finanzielle Unterstützung freuen. Die in Köln-Müngersdorf ansässige Sportstiftung NRW (Nordrhein-Westfälische Stiftung für Nachwuchsförderung im Leistungssport) hat auf ihrer Vorstandssitzung über die eingegangenen Anträge beraten und dabei die Förderung für Amy Allgaier (AC Ückerath/Landeskader Plus), Lotta Englich (KSV Witten 07/Landeskader Plus), Laura Mertens (AC Ückerath/Perspektivkader), Nikita Lejkin (KSK Keuss/Nachwuchskader2) und Albert Nakaev (KSK Neuss/Nachwuchskader2) bewilligt. Diese zeitlich begrenzte Maßnahme erstreckt sich vorerst über einen Zeitraum bis maximal Juli 2022, wobei die Förderungsdauer für die einzelnen Athletinnen und Athleten individuell festgelegt worden ist.   

Dies ist eine schöne Nachricht in Zeiten, in denen Trainingsbetrieb extremst erschwert wird. Man kann sich bei der Sportstiftung NRW nur bedanken, dass einigen Talenten auf diesem Wege die Möglichkeit gegeben wird, bestmöglich an ihrer sportlichen Entwicklung weiterzuarbeiten.

Nikita Lejkin (rot) bei einem Schultersieg

hier steht nix