News

News

UPDATE: Trainings- und Lehrgangsmaßnahmen

Drucken

 

Die in der letzten Zeit steigenden Zahlen der SARS-CoV-2 Neuinfektionen haben den Vorstand des Ringerverbandes NRW veranlasst, seine Angebote bei den Trainings- und Lehrgangsmaßnahmen anzupassen.

In Zeiten mit rückläufigen Infektionszahlen haben wir die Angebote des Verbandes wieder deutlich ausgeweitet. In Zeiten mit steigenden Infektionszahlen, müssen wir nun unser Handeln so anpassen, dass wir das Erreichte für die Vereine und den Verband nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. Die Sicherstellung der Trainingsangebote in den Vereinen und des wöchentlichen Stützpunkttrainings in Witten, Neuss, Köln und Aachen hat daher oberste Priorität.

Wir wollen unsere Maßnahmen so gestalten, dass es möglichst nicht zu einer Durchmischung der einzelnen Trainingsgruppen kommt. Das bedeutet, dass z.B. keine Sportler aus Witten / Dortmund in Neuss oder Dormagen trainieren. Es sollen nur Personen miteinander trainieren, die in unmittelbarer Nähe zum Stützpunkt wohnen und im normalen Wochentrainingsverlauf ohnehin dort ihr Training absolvieren.

Aus diesem Grunde wurden folgende Entscheidungen getroffen.

  1. Alle zentralen Lehrgangsmaßnahmen werden bis zum 31.12.2020 ausgesetzt.
  2. Bis zum 31.12.2020 werden auch keine Wettkämpfe im Verantwortungsbereich des RV NRW stattfinden.
  3. Das wöchentliche Stützpunkttraining an den Standorten Witten, Neuss, Dormagen, Köln und Aachen findet weiterhin statt, sofern dieses nicht durch die örtlichen Behörden untersagt wird. Eine Übersicht der Trainingstage ist beigefügt. Teilnahmeberechtigt am wöchentlichen Stützpunkttraining sind nur Ringer des Landes- und Bundeskaders. Die verantwortlichen Trainer bzw. Stützpunktbetreuer sind angehalten die Einhaltung der Regelungen zu überprüfen.
  4. Die beiden Seminare Ernährungsberatung (25.10.2020) und Anti-Doping (29.11.2020) finden nunmehr gemeinsam am 06.12.2020 in der Sportschule Hennef statt. Einladungen hierzu erfolgen gesondert.

Anmerkung zum Stützpunkt Witten:
Das Trainingszentrum Ostermannhalle war bis zum heutige Tage aufgrund eines positiven Testergebnisses geschlossen. Der Verein hat diese Zeit genutzt, um die Reparatur der Heizungsanlage durchzuführen. Leider sind diese Arbeiten noch nicht zum Abschluss gekommen, so dass die dortige Hallensperre über den 18.10.2020 hinaus andauert. Sobald die Ostermannhalle wieder genutzt werden kann, werden wir die Vereine entsprechend informieren.

Anlage: Trainingstage

KSV Witten 07 zieht zurück

Drucken

Nach dem positiven Covid19-Test innerhalb der Mannschaft hat der KSV Witten 07 nach intensiven Überlegungen sein Team aus der Bundesliga zurückgezogen. Ein verständlicher Schritt, auch wenn er weh tut. Schade! Damit wird aus unserer LO lediglich der KSK Konkordia Neuss auf Punktejagd gehen.

Wir wünschen den Wittenern, dass sie sich von diesem Tiefschlag schnell erholen werden und 2021 wieder mit geballter Kraft angreifen können! 

Alexander Leipold - ein Vorbild

Drucken

Ziemlich genau zwanzig Jahre ist es nun schon her, dass Alexander Leipold vor unser aller Augen im Olympischen Finale gegen den US-Amerikaner Brandon Slay gestanden hatte. Jubelnd hatten wir den 4:0-Punktsieg gegen seinen ausgesprochen bullig wirkenden Kontrahenten verfolgt, welcher nicht nur Alex selbst, sondern ganz Ringerdeutschland in einen wahren Freudentaumel versetzt hatte. Eine schöne Erinnerung, die allerdings durch den Umstand getrübt wird, dass diese lange ersehnte Goldmedaille wegen eines vermeintlichen Dopingvergehens nur kurze Zeit später aberkannt wurde. Ein Drama, eine Tragödie, ein Horror, ein Tief- und kaum zu begreifender Nackenschlag!

Weiterlesen ...

Bundesligisten stehen in den Startboxen

Drucken

Am Samstag (3.10.) wird es losgehen: Die Ringer-Bundesliga wird mit ihrem ersten Kampftag in die so sehnlich erwartete Saison starten. Die Frage, ob die Wettbewerbe in unserer Eliteliga nach all den mühsamen Planungen tatsächlich stattfinden können und würden, ist somit auf positive Art und Weise beantwortet. Für das Sportlerherz ist der Tag der Deutschen Einheit also im doppelten Sinne ein Feiertag.

Weiterlesen ...

BL: Erfolgreiches Comeback des KSK Konkordia

Drucken

Einen Einstand nach Maß erlebte der KSK Konkordia Neuss bei seiner Rückkehr in die Ringer-Bundesliga. Am ersten Kampftag der neuen Saison schlug das Team die Wrestling Tigers Rhein-Nahe deutlich mit 22:7, gewann dabei sieben der zehn Einzelkämpfe und ist damit bereits jetzt in der neuen Leistungsklasse angekommen. Ayub Musaev, Lom-Ali Eskijew, Samuel Bellscheidt, Daniel Sartakov, Julian Lejkin, Adlan Tasuyeu und Dariusz Vitek stellten mit ihren Erfolgen den doppelten Punktgewinn sicher.

Weiterlesen ...

J. Nettekoven für Dietrich-Sondermarke

Drucken

Unser LO-Präsident Jens-Peter Nettekoven engagiert sich aktuell nicht nur erfolgreich für das deutsche Ringermuseum, sondern hat obendrein eine neue Idee entwickelt, wie das Ringen wieder ein kleines Stückchen mehr ins Licht der Öffentlichkeit gerückt werden könnte. In einem Schreiben an Deutschlands Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz setzt Nettekoven sich für den Druck einer Sonderbriefmarke im Jahre 2022 ein, welche den spektakulären Überwurf von Wilfried Dietrich gegen den amerikanischen Vier-Zentner-Riesen Chris Taylor zeigen solle.

Weiterlesen ...

Hinweise zu Lehrgangs- und Trainingsangeboten

Drucken

Am Mittwoch, den 30.09.2020 haben wir die Nachricht erhalten, dass ein Sportler des KSV Witten 07 positiv auf das SARS-CoV-2-Virus (Corona Virus) getestet worden ist. Der Sportler befindet sich in Quarantäne und alle möglichen Kontaktpersonen wurden dem Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr-Kreises gemeldet.

Auch wenn der betroffene Sportler nicht an den Maßnahmen des Verbandes teilgenommen hat, hat sich der Ringerverband NRW gemeinsam mit dem Vorstand des KSV Witten 07 zum Schutz aller Sportler und Trainer auf folgende Maßnahmen verständigt.

  • Sportler und Trainer des KSV Witten 07 werden bis zum 18.10.2020 nicht an Maßnahmen des Ringerverbandes NRW teilnehmen können.

  • Das Trainingszentrum Ostermannhalle (Landesstützpunkt Witten) ist bis zum 18.10.2020 für den Trainingsbetrieb komplett geschlossen. 

Wir sehen uns in der Fürsorgepflicht allen anderen Sportlern und Trainern gegenüber, weshalb wir um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen bitten.

Weiterbildung für Trainer C

Drucken

Wie bereits angekündigt bieten wir in diesem Jahr auch noch eine Weiterbildung für Trainer C an. Diese findet wie folgt statt:

07.-08.11.2020
Sportschule Hennef, Sövener Straße 60, 53773 Hennef

Die Lehrgangsgebühren betragen 130,00 Euro. Die Ausbildung richtet sind an alle C-Trainer, deren Lizenz zum 31.12.2020 ausläuft. Anmeldungen bitte an Holger Nowakowski unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seite 4 von 159
Termine
hier steht nix