News

News

Rhenania Kleve tritt dem Verband bei

Drucken

Der DJK Rhenania V.f.S. Kleve ist dem Ringerverband Nordrhein-Westfalen beigetreten. Der Club, der bereits seit Juni über eine Ringerabteilung verfügt, hatte Anfang Dezember alle erforderlichen Unterlagen beim RV NRW eingereicht und die Aufnahme beantragt. Das Präsidium hat diesen Antrag einstimmig angenommen.

Wir freuen uns sehr über unsere neuen Sportfreunde, die damit auch einen weißen Flecken auf der Ringerlandkarte eliminieren. Herzlich willkommen im Ringerverband Nordrhein-Westfalen!

Aytemiz ist Sportlicher Leiter in Witten

Drucken

Unser Leistungssportkoordinator Ayhan Aytemiz wird für die Dauer von einem Jahr eine Doppelfunktion bekleiden: Neben seinem Engagement beim RV NRW wird er für besagten Zeitraum auch als Sportlicher Leiter beim KSV Witten 07 fungieren.

Weiterlesen ...

Viertelfinal-Aus für Agca

Drucken

Beim Individual World Cup in Belgrad kam für Ertugrul Agca (TV Essen-Dellwig/97 kg Freistil) im Viertelfinale das Aus. Nach einem Sieg in der Qualifikation gegen den Vertreter aus Indien unterlag er hier dem Ukrainer Valerii Andriitsev, dem Olympia-Zweiten von 2012, mit 0:5 Punkten. Da dieser im Halbfinale am Olympiasieger und mehrfachen Welt- und Europameister Abdulrashid Sadulaev (Russland) klar scheiterte, war für Ertugrul das Turnier beendet.

Weiterlesen ...

Hemmer greift nach Medaille

Drucken

Die erste Athletin aus den Reihen des RV NRW hat bei den Weltmeisterschaften in Belgrad eine Medaille schon vor Augen. Nina Hemmer (AC Ückerath/53 kg) steht nach zwei Siegen und einer Niederlage im Kampf um Bronze. Ihre Gegnerin muss noch im Aufeinanderteffen zwischen den Vertreterinnen aus Russland und Weißrussland ermittelt werden. Doch egal, welche Aufgabe Nina erwarten wird – es heißt für uns alle Daumen drücken! 

Weiterlesen ...

Aline Rotter-Focken holt Gold

Drucken

Beim Individual World Cup in Belgrad kann der RV NRW über die erhoffte Medaille, und das sogar über eine goldene, jubeln: Ex-Weltmeisterin Aline Rotter-Focken (KSV Germania Krefeld/76 kg) hat das Finale gegen Yasemin Adar (TUR) bei 3:0 Punkteführung auf Schulter gewonnen. Eine bärenstarke Leistung, schließlich hatte ihre Finalgegnerin in den letzten Jahren viele internationale Medaillen, u.a. WM- und EM-Gold, holen können. Im Halbfinale hatte die Türkin zuvor auch Olympiasiegerin Wiebe (Kanada) mit 2:1 ausgeschaltet.

Weiterlesen ...

Leistungssportkoordinator Aytemiz ist optimistisch

Drucken

Bei allen Schwierigkeiten, denen sich unser Sport gerade stellen muss, heißt es den Optimismus nicht zu verlieren. Die so oft ausgesprochene Aufforderung „Kopf hoch!“ passt gut zur augenblicklichen Situation.

Weiterlesen ...

Belgrad: NRW-Frauen überzeugen

Drucken

Der Individual World Cup in Belgrad verläuft für die Athletinnen aus den Reihen des RV NRW wie am Schnürchen. Nina Hemmer (AC Ückerath/53 kg) verlor zwar ihren Kampf um Platz drei gegen die Russin Vetoshkina klar mit 4:12, darf sich jedoch über Rang fünf und damit über einen schönen Erfolg freuen.

Ihre Trainingspartnerin und Vereinskameradin Laura Mertens (57 kg) hat ebenfalls noch die Möglichkeit, weit nach vorne zu stoßen. Nach einem Sieg in der Qualifikation und einer knappen 1:3-Viertelfinal-Niederlage gegen die Inderin Anshu steht sie in der Hoffnungsrunde und ist dadurch noch im Rennen um die Bronzemedaille.

Unterdessen hat Aline Rotter-Focken (Germania Krefeld/76 kg) bereits jetzt einen erneuten Coup landen können. Nach zwei Siegen hat die Ex-Weltmeisterin das Finale gegen die starke Türkin Yasemin Adar erreicht. Somit kann sie ihre Medaillensammlung einmal mehr erweitern. Hoffen wir, dass wir morgen Abend selbiges zu ihrer Titelsammlung sagen können.

Wir gratulieren zu den Spitzenleistungen und drücken den beiden, die noch im Rennen sind, für den weiteren Turnierverlauf den bestmöglichen Erfolg! Unsere Damen haben die deutschen Farben bislang überzeugend vertreten!

Insgesamt vier NRW-RingerInnen zum Individual World Cup

Drucken

Im Bereich des RV NRW und auch des DRB herrscht nahezu kollektive Ruhe. Die Corona-Krise hat dem Ringen eine Art unfreiwilligen Winterschlaf beschert. Allerdings nicht allen, denn die Top-Athletinnen und -Athleten verfolgen nach wie vor hohe Ziele und sind entsprechend in Vorbereitung, selbstverständlich konform den Hygienebedingungen. 

Weiterlesen ...

Seite 2 von 159
Termine
hier steht nix