Mattensplitter

Mattensplitter

Awtaew zur Junioren-EM

Drucken

Wie der Deutsche Ringer-Bund durch sein offizielles Nominierungsschreiben vom 19.06.2017 mitgeteilt hat, wird auch ein Sportler aus NRW an der Junioren-EM in Dortmund teilnehmen. Ramzan Awtaew vom TV Essen-Dellwig wird in der Gewichtsklasse bis 55 kg (Freistil) die deutschen Farben vertreten. Somit wird er am 28.06. ins Geschehen eingreifen und um Titel und Medaillen wetteifern. Wir wünschen Ramzan den bestmöglichen Erfolg!

187 Ringer in Mülheim

Drucken

NRW-Ehrenmitglied Horst Faller durfte zufrieden sein, als er am 10.06. aus exponierter Lage das 20. Paul-Burbach-Gedächtnisturnier in Köln-Mülheim beobachtet hatte. Es war Einiges los in Köln, denn 187 Jugendringer (A/B-, C-, D- und E-Jugend) aus 22 Vereinen zeigten auf vier Matten schönen Freistil-Ringkampf. Dabei  sorgte die Veranstaltung nicht nur aus sportlicher Sicht für einen gelungenen Samstag, denn das Turnier war gleichsam ein Treffpunkt für viele altbekannte Gesichter und damit auch aus gesellschaftlicher Sicht ein schönes Ereignis.

Weiterlesen ...

Reminder: Junioren-EM in Dortmund

Drucken

Die heiße Phase hat für die Organisatoren der Junioren-Europameisterschaften schon lange begonnen. In Kürze, genauer gesagt vom 27.06.-02.07.2017, wird der große Showdown endlich stattfinden. Europas Ringerelite im genannten Altersbereich wird um kontinentale Titel und Medaillen kämpfen - ein Leckerbissen, den sich die Ringkampfsportfreunde im Bereich unserer LO einfach nicht entgehen lassen dürfen. Veranstaltungsstätte ist die bewährte Helmut-Körnig-Halle in Dortmund (Strobelallee 40), die in unmittelbarer Nähe zum Signal Iduna Park und der Westfalenhalle gelegen ist. Wir hoffen natürlich auf zahlreichen Besuch, damit die Meisterschaft für den Deutschen Ringer-Bund und die Sportart insgesamt zu einem vollen Erfolg werden kann!

Weiterlesen ...

Ringen bei den Ruhr Games 2017

Drucken

Am Samstag, 17. Juni 2017 finden zwischen 12.00 und 18.00 Uhr in der Helmut-Körnig-Halle, Strobelallee 40, 44149 Dortmund die Ruhr-Games statt. Dortmund ist zwar nur einer von drei Austragungsorten, allerdings wird der Ringerverband NRW sich hier neben einigen weiteren Sportarten einem hoffentlich breiten Publikum präsentieren. Die Helmut-Körnig-Halle ist den Ringkampfsportfans als Austragungsort des Großen Preises von Deutschland ohnehin schon bestens bekannt.

Weiterlesen ...

Platz zwei bei Ruhr Games

Drucken

Nach langer Vorbereitungszeit sind die Ruhr Games für unseren Ringerverband NRW nun beendet. Am 17.06. hatten wir die Möglichkeit genutzt, uns im Rahmen dieser Großveranstaltung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dies geschah u.a. durch ein kleines Nachwuchs-Mannschaftsturnier mit drei Mannschaften, an dem neben einer NRW-Jugendauswahl auch die jungen Top-Athleten aus Belgien und den Niederlanden mit je einem eigenen Team teilgenommen hatten. Hier gab es in der Helmut-Körnig-Halle zu Dortmund spannende Kämpfe auf hohem Niveau zu bewundern, so dass es ein wenig schade war, dass der Zuschauerzuspruch sich in Grenzen gehalten hatte. Dies ist einerseits der Tatsache geschuldet, dass die anderen Sportarten größtenteils im Freien gezeigt wurden und dies bei den ansprechenden Witterungsbedingungen wohl für den Großteil der Zuschauer die attraktivere Variante gewesen ist. Andererseits hielt man sich als Besucher selten länger bei einer Sportart auf, sondern machte eine Art Rundgang von Station zu Station, so dass unter den Betrachtern reger „Durchgangsverkehr“ herrschte.

Weiterlesen ...

Vier Podestplätze beim Frauen-GP

Drucken

Gleich vier Athletinnen unseres Landesverbandes durften am Ende des 20. Hans-von-Zons-Turnieres, dem Großen Preis von Deutschland für Frauen und Kadettinnen, auf das Siegertreppchen steigen. Die für den Deutschen Ringer-Bund angetretenen Top-Athletinnen Nina Hemmer (AC Ückerath/53 kg), Laura Mertens (AC Ückerath/58 kg) und die erneut in die 75 kg-Klasse aufgerückte Aline Focken (KSV Germania Krefeld) schafften gar den Sprung ins Finale, wobei sie allesamt auf ganzer Linie überzeugen konnten. In den Endkämpfen erwiesen sich dann die Kanadierinnen gewissermaßen als „Schrecken“ für unsere Kämpferinnen, denn alle drei Goldkämpfe gingen gegen Athletinnen aus Nordamerika verloren.

Weiterlesen ...

Acht neue Kampfrichter für NRW

Drucken

Im Rahmen des Paul-Burbach-Gedächtnisturnieres in Köln hieß es für acht Kampfrichteranwärter, nach bestandener theoretischer Prüfung sich nun auch auf der Matte zu beweisen. Und dies gelang mit Bravour, so dass wir uns über acht neue Unparteiische mit Bezirkslizenz freuen dürfen. Wir gratulieren den Sportfreunden Petra Beßler, Mareike Sobania, Peter Breuer, John Mfilu, Hamid Banihashemi, Semih Öszan, Mohsen Mollei und Julian Düwel ganz herzlich und wünschen Ihnen für die Zukunft den bestmöglichen Erfolg und das nötige Fingerspitzengefühl bei ihren Entscheidungen!

Weiterlesen ...

C-Trainerausbildung hat begonnen

Drucken

An diesem Wochenende (02.-04.06.) hat die Trainerausbildung zum Erwerb der C-Lizenz begonnen. In der Sportschule Hennef durften NRW-Breiten- und Weiterbildungsreferent Holger Nowakowski sowie Landestrainer Björn Holk 20 angehende Übungsleiter begrüßen, die nicht nur aus NRW, sondern teils auch aus Belgien und den Niederlanden kommen. Zwei Anwärter entstammen dem Nachbar-Landesverband Niedersachsen.

Weiterlesen ...

Seite 3 von 49
Ramzan Awtaew