Ringer Web

Ringer Web

Drucken
Geschrieben von Oliver Stach
Zeige Berichte: 1-1 zurückweiteralle anzeigen 0 Berichte
Oberliga: Vierte Niederlage f?r den ASV Hof - Lichtenfels dominiert das Oberfranken-Duell
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 08.10.2018
   

Eine erneute Niederlage in der Bayerischen Oberliga: In der Nordstaffel hat der ASV Hof das Oberfranken-Derby gegen den AC Lichtenfels am Ende deutlich mit 8:17 verloren. Auch dieses Mal traten die Hofer Ringer mit vier Jugendlichen an und erneut hagelte es nach der Begegnung viel Lob f?r das ASV-Team. Die j?ngste Mannschaft der Liga stemmte sich mit Vehemenz gegen den Titelfavoriten aus der Korbstadt. Die zahlreichen Zuschauer sahen zehn hochklassige K?mpfe, von denen alleine sieben ?ber die volle Kampfzeit gingen. ASV-Trainer Fabian Roderer: ?Die vierte Niederlage im f?nften Kampf schmerzt schon, aber Lichtenfels steht einfach zu kompakt. Trotzdem hat unser Team eine hervorragende Leistung abgeliefert.? Der ACL steht nun mit 10:0 Punkten ungeschlagen an der Tabellenspitze.

alt

Der Hofer Orlando Gutmann (rotes Trikot) zeigte eine gute Leistung, verlor aber gegen Christian Lurz mit 1:4-Wertungspunkten. Foto: Jochen Bake

   
Aufrufen

Oberliga: TSV reichen vier ?berlegenheitssiege zum 16:16 in Ober?lsbach
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 08.10.2018
   

Spannend verlief das Duell zwischen dem SC Ober?lsbach und dem TSV Burgebrach in der Bayerischen Oberliga-Nord. Ober?lsbach gewinnt sechs, Burgebrach vier Einzelduelle. Am Ende steht es aber 16:16 Unentschieden. ?Vier ?berlegenheitssiege mit H?chstwertungen von Dragos Cimpanu, Yunier Castillo, Felix Pflauger und Dominik Winkler bringen 16 Punkte. Im Gegenzug ist aber genauso wichtig, dass die Burgebracher, die nicht gewonnen haben, nur knappe Punktniederlagen zulie?en und somit dem Gegner mit sechs Einzelsiegen auch nur 16 Punkte zu flossen. Hier hat jeder TSV`ler f?r sein Team gek?mpft. Das war schon eine tolle Einstellung unserer Ringer. Die Stimmung in der Halle war grandios?, analysiert Mario Ziegler, Mitglied der Abteilungsleitung.

   
Aufrufen

Oberliga-Nord: Oberfranken-Derby zwischen Hof und Lichtenfels
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 06.10.2018
   

F?nfter Kampftag in der Bayerischen Ringer-Oberliga: In der Turnhalle der Beamtenfachhochschule in Hof kommt es zum Duell zwischen dem ASV und dem ASV Lichtenfels. Dieses Lokalderby hat eine sehr lange Tradition. Bereits Anfang der 1980er Jahre traten beide Teams in der damals neu gegr?ndeten Bayerischen Oberliga gegeneinander an. ?Die Mannschaftsk?mpfe zwischen Hof und Lichtenfels waren damals von deutlich mehr Rivalit?t gepr?gt als heute?, wei? der Pr?sident des ASV Hof, Wolfgang Fleischer, aus eigener Erfahrung zu berichten. Beide Vereine feierten in den Derbys einerseits sensationelle Siege, mussten aber auch herbe Niederlagen einstecken. ?Insgesamt denke ich, der AC Lichtenfels hat h?ufiger die Matte als Sieger verlassen. Aber es waren immer extrem spannende K?mpfe mit sehr vielen Zuschauern. Gerade in Lichtenfels war es r?umlich immer ?u?erst eng. Die Fans sa?en ganz nah an der Kampffl?che, hatten teilweise ihre F??e auf der Matte?, erinnert sich Fleischer. Aber auch in der Bundesliga trafen die beiden oberfr?nkischen Traditionsvereine aufeinander. Insgesamt drei Jahre lang: Von 2008 bis 2010 trugen die beiden Vereine die Derbys im Oberhaus aus. 2011 zog sich dann der ASV Hof aus der Bundesliga zur?ck, um fortan mit eigenen, selbst ausgebildeten Ringern die Mannschaftsk?mpfe zu bestreiten. Seither setzen die ASV?ler nahezu nur eigene Ringer ein und haben die Nachwuchsarbeit nochmals forciert.

   
Aufrufen

WRV Jahresplan 2019 online
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 04.10.2018
   
{jd_file file==235}
   
Aufrufen

Hinweis in eigener Sache f?r die Vereine
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 04.10.2018
   

Natascha Sch?fer, Ligenreferentin des Bayerischen Ringer-Verbandes (BRV), weist daraufhin, dass s?mtliche Wettkampfprotokolle von allen bayerischen Ligen bis sp?testens 23 Uhr am jeweiligen Kampftag an sie und Ligenleiter Hans Beland per E-Mail geschickt werden sollen.

   
Aufrufen

Termine f?r Trainer Fortbildungen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 04.10.2018
   
{jd_file file==230}
{jd_file file==231}
{jd_file file==232}
{jd_file file==233}
   
Aufrufen

Bundesliga: Grizzlys vor Doppelkampftag
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 28.09.2018
   

Vor zwei gro?en Herausforderungen stehen die Grizzly N?rnberg am Wochenende in der Ringer-Bundesliga. W?hrend am Samstag der Ausw?rtskampf beim noch sieglosen Tabellenletzten in Westendorf (Allg?u) bevorsteht, sind die Norisst?dter am Sonntag Gastgeber von Erzgebirge Aue. ?Es w?re nat?rlich klasse, wenn wir in beiden K?mpfen siegreich hervorgehen k?nnten?, hofft Johannis-Pr?sident Dino Noth auf vier Punkte. ?Die brauchen wir schon, wenn wir unser Ziel, die Play-Off-Runde, nicht aus den Augen verlieren m?chten.? Derzeit liegt das Grizzly-Team nach den beiden Niederlagen gegen Hallbergmoos (5:18) und Burghausen (10:14) auf dem vorletzten Rang.

   
Aufrufen

Bundesliga: Zwei bayerische Derbys in der S?dost-Staffel
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 22.09.2018
   

Gro? ist die Vorfreude auf das n?chste bayerische Duell f?r den SV Siegfried Hallbergmoos. Nach dem klaren Heimsieg ?ber die Grizzly N?rnberg (18:5) und der Niederlage gegen den Deutschen Mannschaftsmeister Burghausen (7:19) erwarten die Oberbayern in der Hallberghalle den TSV Westendorf. Die Allg?uer sind mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Verletzungspech und Aufstellungsprobleme sorgten hier f?r keinen optimalen Start in die neue Saison. ?Bei uns l?uft alles wie geplant?, sagt Vereinsboss Michael Prill vor dem zweiten Heimkampf. ?Wir werden eine sehr starke Truppe auf die Matte schicken. F?r uns ist das ein sehr wichtiger Kampf?, macht Prill deutlich. Allerdings k?nne er nur spekulieren, mit welcher Mannschaft der TSV ?ber die Waage gehen wird. Der TSV Westendorf erwartet dagegen einen schweren Ausw?rtskampf. ?Wir haben in Hallbergmoos nichts zu verlieren?, macht Abteilungsleiter Thomas Stechele deutlich. ?Wir wollen und werden uns gut aus der Aff?re ziehen.?

   
Aufrufen

Oberliga: Dritter Kampftag in beiden Staffeln - Ausblick auf die Begegnungen
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 22.09.2018
   

Heimpremiere f?r den ASV Hof in der Bayerischen Oberliga: Zum ersten Duell in der Turnhalle der Fachhochschule f?r den ?ffentlichen Dienst wird am Samstagabend der RSV Schonungen erwartet. Die Unterfranken liegen punktgleich mit Hof in der Tabellenmitte. ?Schonungen hat ein ausgeglichenes Team, das vor allem in den unteren Gewichtsklassen sehr stark ist, aber auch in den oberen Gewichtsklassen nicht untersch?tzt werden darf?, erwartet ASV-Coach Fabian Roderer einen spannenden Mannschaftskampf. Derweil plagen Hof vor dem Anpfiff nach wie vor gro?e Verletzungssorgen. Fehlen werden Matthias Hader und Christoph Neidhart. Ebenfalls nicht im Kader stehen Alex Gavlik und Anthony Sanders. Das Hofer Trainergespann sei sich sicher, ?eine schlagkr?ftige Truppe auf die Matte schicken zu k?nnen.? Der eigentliche Spitzenkampf in der Nordstaffel findet in Ober?lsbach statt, wenn der Erste auf den Zweiten trifft. Der SC Ober?lsbach erwartet den AC Lichtenfels. Der Gastgeber setze auf den ??berraschungsmoment? durch die richtige Taktik bei der Aufstellung sowie die Heimst?rke durch die furiose Unterst?tzung des eigenen Fanblocks, hei?t es auf der vereinseigenen Homepage des ACL. Das Kellerduell in der Nord-Staffel steht in Regensburg an, wenn der ACR auf den ATSV Kelheim trifft. Beide Teams warten noch auf den ersten Sieg. Vorjahresmeister SV Johannis N?rnberg erwartet den TSV Burgebrach.

   
Aufrufen

Sonderlob f?r Anthony Sanders von Bundestrainer Maik Bullmann
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 20.09.2018
   

?Anthony Sanders hat ein starkes Turnier gemacht, die K?mpfe, die er gewinnen konnte, hat er auch gewonnen, der Iraner und der Usbeke k?mpfen in einer anderen Liga?, gab es aus dem Munde von Bundestrainer Maik Bullmann ein Sonderlob f?r den jungen Griechisch-R?misch-Spezialisten, der vom ESV M?nchen-Ost kommt und sich nach dem Mannschaftsr?ckzug des ASC Bindlach aus der h?chsten Kampfklasse, den ASV Hof anschloss. ?Wir werden nun einiges nach der WM aufarbeiten?, zieht der hauptamtliche Landestrainer des Bayerischen Ringer-Verbandes (BRV), Matthias Fornoff, ein positives Fazit. ?Ich bin ?berzeugt, dass 2019 sein Jahr sein wird?, macht der Bindlacher seinem Sch?tzling Mut.

alt

Foto: J?rg Richter/Ringsport-Magazin

   
Aufrufen

Landestrainer Fornoff ?ber Sanders: 2019 wird sein Jahr!
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 19.09.2018
   

Anthony Sanders vom ESV M?nchen-Ost ist bei der Junioren-Weltmeisterschaft in der Slowakei in der Hoffnungsrunde gescheitert. Der DRB-Kaderathlet musste bei seinem einzigen Duell am Mittwoch in Trnava gegen Alijon Khuseynov eine deutliche 0:8-Niederlage hinnehmen. ?Anthony war in diesem Kampf sehr nerv?s. Wir werden nun einiges nach der WM aufarbeiten?, zieht der hauptamtliche Landestrainer Matthias Fornoff dennoch ein positives Fazit. ?Ich bin ?berzeugt, dass 2019 sein Jahr sein wird?, macht der Bindlacher seinem Sch?tzling Mut.

alt

Anthony Sanders mit seinem Coach Matthias Fornoff. Foto: J?rg Richter/Ringsport-Magazin

   
Aufrufen

Junioren-WM: Anthony Sanders steht in der Hoffnungsrunde
Quelle: Bayrischer Ringerverband vom 18.09.2018
   

Er ist der einzige Bayer im Team des DRB. Anthony Sanders vom ESV M?nchen-Ost hat das Zeug den gro?en Coup zu landen. Bei der Junioren-Weltmeisterschaften im slowakischen Trnava steht Sanders in der Hoffnungsrunde im Limit bis 72 Kilogramm und hat die Chance auf die Bronzemedaille. In der Qualifikation bezwang der DRB-Kaderathlet aus der bayerischen Landeshauptstadt den Bulgaren Krasimir Krumov mit 5:2-Wertungspunkten. ?Anthony war hier hoch konzentriert. Dieser erste Kampf war ganz wichtig?, hat sich der hauptamtliche Landestrainer des Bayerischen Ringer-Verbandes (BRV), Matthias Fornoff aus Bindlach, riesig ?ber den Auftaktsieg gefreut. In die gleiche Kerbe schlug auch gleich Vizepr?sident f?r Sport Florian Geiger. ?Der Kampf war spannend bis zum Schluss.? Im Achtelfinale stand er dem starken Litauer Tias Kersevicius gegen?ber, den er ebenfalls knapp mit 3:2-Wertungspunkten in Schach halten konnte. Amin Kaviyaninejad war dann im Viertelfinale eine Nummer zu gro? f?r Anthony Sanders, der in der Liga seine Ringerstiefel f?r den ASV Hof schn?rt. Vor Ablauf der sechsmin?tigen Kampfzeit verlor er mit 0:8-Wertungspunkten. ?Sein Gegner war richtig stark. Ich bin aber mit seiner Leistung schon zufrieden?, sagt Fornoff und macht deutlich: ?Ziel ist jetzt das kleine Finale?.

   
Aufrufen

Richtlinien
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 10.09.2018
   

Hier nochmals die Richtlinien fu?r Mannschaftsk?mpfe der Ober-, Verbands-, Landesliga, Landesklasse und Bezirksklasse der Bezirke 1, 2 und 3 sowie der Aufstiegs- und Relegationsk?mpfe fu?r die Saison 2018/19 des Wu?rttembergischen Ringerverbandes.
Link zu den Richtlinien


   
Aufrufen

Datenschutzerkl?rung f?r Verbandsrunde 2018
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 10.09.2018
   

Die Datenschutzerkl?rung muss sich in dieser Saison 2018 im Ringerpass befinden und nicht an die Gesch?ftsstelle versandt werden. Mit dem Lizenzantrag 2019 der Ende des Jahres an die Verein verschickt wird, muss beim Einreichen des Lizenzantrages auch die aktuelle Datenschutzerkl?rung der Ringer mit eingereicht werden. Diese wird dann von der Gesch?ftsstelle des WRV abgelegt und vermerkt.

Zu den Details:

   
Aufrufen

1.BL Nordwest / ?berraschende Auftakt-Niederlage in Witten
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 10.09.2018
   

Mit einer denkbar knappen 13:14-Niederlage sind die Bundesliga-Ringer der RED DEVILS in die neue Saison gestartet.

Zwar war die Mannschaft des Trainerteams Andrei Puscas und Marcus Mackamul als Favorit ins Rennen gegangen, doch waren die Vorzeichen nicht ideal und die Coaches waren zum Improvisieren gezwungen. Stammkr?fte wie Pascal Eisele und Recep Topal waren bei internationalen Turnieren im Einsatz, Christian Maier hatte sich am Vorabend im Training verletzt.

   
Aufrufen

Champions Camp 2018 in der Area 47 in ?sterreich
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 24.07.2018
   
WRV Auswahl, ein Wochenende lang in ?sterreich
Wie letztes Jahr wurde eine Gruppe vom WRV in der area 47 f?r ihre diesj?hrigen sportlichen Leistungen belohnt. Die Gruppe setzte sich aus griechisch-r?misch, Freistil Ringern, den Frauen und den WRV Trainern zusammen.
Vom 13.-15.07.18 machte sich das Team ein sch?nes Wochenende in der area 47. Man lernte sich au?erhalb der Ringerhalle kennen. Ein harmonisches Miteinander machte das Wochenende zu einem vollen Erfolg.
   
Aufrufen

WRV f?hrt dieses Jahr wiederholt C-Trainer Ausbildung in Ruit durch
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 23.07.2018
   

c trainerlehrgang 2018Der Grundlehrgang der C-Trainer Ausbildung fand vom 16.-20.07.2018 auf dem Gel?nde der Landessportschule in Ruit statt.

Im Rahmen des Ausbildungsauftrages des WRV, f?hrt dieser in Zusammenarbeit mit dem WLSB das erfolgreiche Konzept der Trainerausbildung fort, um den Ringsport in seiner Region attraktiv zu halten und die Vereinstrainer auf neue Herausforderungen vorzubereiten.

   
Aufrufen

Internat. Techniklehrgang Greco Junioren/M?nner in Aalen (GER, AUT, SUI)
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 23.07.2018
   

image4 by Marcel BothDie DRB Bundestrainer Maik Bullmann und Michael Carl im Exklusiv-Interview

Eine Woche lang stand in Aalen ein Technik-Lehrgang der Junioren und M?nner im Greco auf dem Programm. Wir f?hrten am Rande der Trainingseinheiten zwei Interviews mit den DRB-Bundestrainern, Maik Bullmann, zust?ndig f?r den Juniorenbereich und Michael Carl, er zeichnet sich f?r die M?nner verantwortlich.
weiter lesen...


   
Aufrufen

Einwilligungserkl?rung Datenschutz
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 15.07.2018
   
Fotolia 75034752 XSAb sofort sind diese zwei Formulare unterschrieben vom beantragenden Ringer, bei jedem Passantrag mit zu senden!
{jd_file file==223}
{jd_file file==224}

   
Aufrufen

Greco Lehrgang in Aalen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 13.07.2018
   

Unmittelbare Wettkampfvorbereitung zur Europameisterschaft der Junioren vom 12.-18.07.18 in Aalen. 

Seit vielen Jahren ist mal wieder ein greco Lehrgang des DRB in W?rttemberg. Der WRV begr??t die Athleten,Trainer und Bundestrainer Maik Bullmann. 

Es sind auch Sportler aus ?sterreich und der Schweiz am Start. Die WRV Trainer Volker Hirt und Anton Nuding haben das alles zusammen mit Walter W?st organisiert. 


   
Aufrufen

Turnierbezeichnung Erkl?rung
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 12.07.2018
   
  • Bezirksturnier    
Hier d?rfen nur Vereine des ausrichtenden Bezirkes starten. 
  • Bezirks offene
Hier d?rfen die Bezirksvereine und die vom Bezirk eingeladenen Vereine aus anderen Bezirken oder LO?s starten
  • Einladungsturnier
Hier darf der Veranstalter Vereine aus Deutschland sowie anderen L?ndern einladen unter der Ber?cksichtigung  das es mit den Deutschen Vereinen nicht mehr als 3 Nationen sind (z.B. Deutschland, Schweiz und ?sterreich)
  • Nationale Turniere
Hier sagt das Wort ?National? schon aus welche Vereine startberechtigt sind. N?mlich die Vereine die einer LO des Deutschen Ringerbundes angeh?ren.
  • Internationales Turnier
Hier d?rfen Vereine aus Deutschland sowie zwei anderen Nationen starten.
  • UWW Turniere
Hier d?rfen mehr als 3 Nationen starten, die UWW darf dann aber auch einen Delegierten zu dieser Veranstaltung entsenden wo bei der ausrichtende Verein die Kosten des Delegierten zu tragen hat.

   
Aufrufen

Leihvertrag kommende Saison
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 12.07.2018
   

Ausgeliehen werden k?nnen nur Ringer deren Team keine eigene Mannschaft stellen. 
Zudem ist dies nur f?r die Bezirksklasse und Landesklasse m?glich.
{jd_file file==220}


   
Aufrufen

ARGE Informationen und Unterlagen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 12.07.2018
   

Im Anhang die Richtlinien, Adressen Funktion?re, Terminlisten Vor- und R?ckrunde,
Vereinsanschriften,  Alterskategorien der UWW Transfer forms Till 1 und Till 2, Wiegeliste und ein Formblatt UWW Freigabe.
Termin?nderungen, Hallenverlegungen, Zeitliche Verlegungen  wurden bis 31.05.18 ber?cksichtigt.
->Link zu den Dokumenten
-------------------------------- Zusatzinfo vom DRB -------------------------

   
Aufrufen

2 Deutsche Meister und einen Vizemeister bei der DM Frauen/M?nner Freistil in Aschaffenburg
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 25.06.2018
   

Deutsche Meister wurden Sandra Paruszewski (AV Germ. Sulgen) in 57kg, Benjamin Sezgin (KSV Aalen 05) in 79kg, Deutscher Vizemeister wurde Kevin Henkel (TSV Dewangen) in 64kg

DM Maenner Frauen FFrauen
5.  Platz - 50kg Platz Vanessa Hartl (TSV Meimsheim)
1.  Platz - 57kg Platz Sandra Paruszewski (AV Germ. Sulgen)
6. Platz - 57kg Tabea Trinker (SC Korb)
8. Platz - 62kg Sarah Kn?dler (SC Korb)
joomplu:2589 joomplu:2590 joomplu:2585

M?nner
2. Platz - 65kg Kevin Henkel (TSV Dewangen)
7. Platz - 65kg Jonas Heib (SV Fachsenfeld)
12. Platz - 70kg Adrian Rubach (KSV Trossingen)
15. Platz - 70kg Alexander Jakob (VfL Neckargartach)
5. Platz - 74kg Andr? Winkler (SV Fachsenfeld)
1. Platz - 79kg Benjamin Sezgin (KSV Aalen 05)
11. Platz - 79kg Beat Schaible (KSV Neckarweihingen)
15. Platz - 79kg Pius Moosmann (AB Aichhalden)
joomplu:2578 joomplu:2573 joomplu:2572

   
Aufrufen

R?ckblick Deutsche Meisterschaft der M?nner im gr.-r?m. Stil in Burghausen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 18.06.2018
   

drb logo klein

Frank St?bler (KSV Musberg) Deutscher Meister in 72kg / Deutsche Vizemeister Alexander Ginc (ASV Schorndorf) 55kg und  Michael Widmayer (TSV Ehningen) in 67kg / Bronze f?r Jan Zirn (KG Baienfurt) 97kg
Die Deutschen Meisterschaften der M?nner im gr.-r?m. Stil in Burghausen sind zu Ende. 114 Ringer bestritten die Wettk?mpfe. Nach 133 K?mpfen standen sie diesj?hrigen Sieger fest. W?rttemberg trat mit 17 Ringern an (gemeldet waren auch Jello Krahmer (130kg/ASV Schorndorf), er konnte wegen einer Verletzung bei der EM und Eduard Popp (130kg/VfL Neckargartach) ebenfalls wegen einer Verletzung nicht antreten).
joomplu:2562 joomplu:2561 joomplu:2557 joomplu:2558 joomplu:2559 joomplu:2560 joomplu:2563 joomplu:2554

   
Aufrufen

DM Bewerbung f?r 2020
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.06.2018
   

drb logo kleinF?r die Deutschen Meisterschaften 2020 k?nnen alle Mitgliedsvereine des DRB ?ber Ihren Landesverband eine Bewerbung bis zum 15. August 2018 einreichen.

Der Bewerbung ist u.a. das beiliegende Datenblatt und eine Bef?rwortung des Landesverbandes beizuf?gen.
{jd_file file==64}


   
Aufrufen

DM-Jubel: Frida Orfila N?lle und Mia Oswald gewinnen Gold und Silber
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.06.2018
   
Plakat DM 2018 weibliche JugendEin historisches Wettkampfwochenende erlebten die Ringerinnen vom SC Korb bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Warnem?nde. Mit dem Titelgewinn als Deb?tantin sorgte Frida Orfila N?lle f?r einen Paukenschlag in der neu geschaffenen Altersklasse ?Schoolgirls?. Der erste Titelgewinn f?r eine Korber Ringerin. Nicht minder strahlen konnte Mia Oswald, die mit der Silbermedaille bei den Kadettinnen ihre sportlichen Ambitionen endlich auch mit Edelmetall untermauern konnte.

Aufgrund der Vorleistungen durfte man bei den Lady Lions zwar auf ein erfolgreiches Abschneiden spekulieren, nun haben die jungen Ringerdamen tats?chlich jeweils einen perfekten Wettkampf abgeliefert. Davor muss man den Hut ziehen, den zweifelsohne der Erfolgscoach Matthias Krohlas auf hat.
DSCN36467  DSCN3585 35065577 1810672312324225 1809460264286814208 n 

   
Aufrufen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 11.06.2018
   
Fotolia 197315211 XSIst Ihr Verein DSGVO-Sicher? JEDER Verein ist davon betroffen und zur Umsetzung verpflichtet!!!
Mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wurde ab 25. Mai 2018 das europ?ische Datenschutzrecht vereinheitlicht. Damit gehen Ver?nderungen f?r Organisationen einher, die personenbezogene Daten teilweise oder ganz automatisiert verarbeiten oder speichern. Somit sind auch Vereine betroffen. Der erste Schritt zur Umsetzung der neuen Bestimmungen ist eine Bestandaufnahme aktueller Prozesse der Datenverarbeitung. Das VereinsServiceB?ro des WLSB hat hierzu nachfolgend wichtige Informationen zusammengestellt:

   
Aufrufen

Siegerlisten Gro?er Preis von Baden-W?rttemberg in Baienfurt
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 15.05.2018
   
GP Baienfurt Pokal 12 ?5 2018 Wanderpokalwinner RC WillisauAnfang Juni fand zum 24. Mal der Gro?e Preis von Baden-W?rttemberg statt.
Eingeladen hatte der WRV, Ausrichter war wie jedes Jahr die KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt. 145 Ringer der Altersklasse M?nner folgten dieser Einladung und traten zum Wettkampf an.
Kampfrichter GP BaienfurtMehrere ausl?ndische Vereine aus den angrenzenden L?ndern ?sterreich und Schweiz entsanten ebenfalls ihre besten Ringer zu diesem Turnier, welches sich als hochkar?tiges internationales Vergleichsturnier die letzten Jahre etabliert hat. Der diesj?hrige Baden-W?rttemberg Pokal holte sich der RC Willisau (SUI).
   
Aufrufen

Ge?nderte Ausschreibung / ?nderung Gewichtsklassen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 07.05.2018
   
Bitte beachten: Ge?nderte Ausschreibung zum 24. Gro?en Preis von Baden-W?rttemberg
 {jd_file file==204}

   
Aufrufen

Aktuelle EM News
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 01.05.2018
   
Ringsport Magazine Logo 326European Championships e1524916307763Ringsport-Magazin berichtet ab sofort per Live Ticker ?ber die European Championships 30.04. -06.05.2018 (Russia ? Kaspijsk).
Liveticker per: Twitter
News: auf Facebook
Aktuelle Berichte: www.ringsport-magazin.eu

   
Aufrufen

R?ckblick W?rttembergische Meisterschaft der M?nner in Holzgerlingen
Quelle: WRV - Württembergischer Ringerverband e.V. vom 23.04.2018
   

 

Fotolia 43605223 XSDie Ringer vom W?rttembergischen Ringerverband trafen sich am vergangenen Wochenende, um die Meisterschaft der M?nner in beiden Stilarten auszutragen. Wiederholt fungierte der Kraftsportverein Holzgerlingen als Ausrichter und unter der Leitung des Abteilungsleiters Fabian Renz, organisierte die Ringerabteilung in der Sch?nbuchsporthalle ein tolles Event.

101 M?nner traten zu den diesj?hrigen Meisterschaften an, das sind gegen?ber letzten Jahres 55 Ringer weniger.
joomplu:2527  joomplu:2526  joomplu:2525

   
Aufrufen

Rheinland-Pfalz-Meister im Ringen werden ermittelt
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 31.01.2018
   

Am Wochenende starten die ersten Titelkämpfe – Speyer, Thaleischweiler und Haßloch sind Gastgeber

Nach Abschluss der Landesmeisterschaften in der Pfalz, in Rheinhessen und im Rheinland ermitteln die rheinland-pfälzischen Ringer in den kommenden Wochen nun ihre neuen Rheinland-Pfalz-Meister.
Den Auftakt machen am kommenden Samstag, 3. Februar, die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Jugend im griechisch-römischen Stil, die in der Schulsporthalle der IGS-Siedlungsschule in Speyer ausgetragen werden. Gastgeber ist hier der AV 03 Speyer.
Zwei Wochen später, am Samstag, 17. Februar, sind in der Sporthalle der IGS in Thaleischweiler die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Jugend im freien Stil. Hier ist der Gastgeber der AC Thaleischweiler.

   
Aufrufen

Frauenringen der Spitzenklasse im Westerwald
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 05.01.2018
   

Frauenringen der Spitzenklasse verspricht das Starterfeld bei den ersten Offenen Rheinland-Meisterschaften der Frauen, der weiblichen Jugend und der Schülerinnen am 13. Januar in Ransbach-Baumbach. Mehr als 100 Sportlerinnen haben bisher ihre Teilnahme zugesagt, darunter Olympiateilnehmerinnen, zahlreiche Medaillengewinnerinnen bei Welt- und Europameisterschaften, aber auch bei nationalen Titelkämpfen. Und der Verband rechnet mit weiteren Meldungen. „Ich denke, wir werden so 150 Ringerinnen am Start haben“, meint Udo Grieß (Sessenbach), der Frauenreferent des Schwerathletikverbandes Rheinland.

   
Aufrufen

Thaleischweiler wird ?berlegen Meister
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 19.12.2017
   

Verbandsliga Rheinland-Pfalz: Mehr als 3200 Zuschauer verfolgten die 72 Mannschaftskämpfe

Der AC Thaleischweiler ist neuer Meister der Ringer-Verbandsliga Rheinland-Pfalz. Der pfälzische Verein dominierte die Verbandsrunde und musste lediglich eine Niederlage (gegen die WKG Metternich/Rübenach/Boden) und ein Unentschieden (gegen den KSC Friesenheim) hinnehmen, um am Ende überlegen an der Tabellenspitze zu stehen. „Ein verdienter Meister“, wie Jürgen Hoffmann, der Sportreferent der ARGE Ringen Rheinland-Pfalz und Klassenleiter der Verbandsliga betont.

Neun Mannschaften hatten für die Verbandsrunde gemeldet, 72 Mannschaftskämpfe wurden ausgetragen, bis am Ende der neue Meister feststand. „Die Liga ist vielleicht etwas holprig gestartet, doch schließlich war es eine tolle Runde mit vielen schönen Kämpfen“, meint Jürgen Hoffmann. Mehr als 3200 Zuschauer verfolgten die Kämpfe, im Schnitt kamen 72 Zuschauer zu den Heimkämpfen. Die meisten Fans verzeichnete die WKG Metternich/Rübenach/Boden, wo im Schnitt 93 Zuschauer die Kämpfe in der Halle verfolgten. Den geringsten Zuspruch mit durchschnittlich 23 Besuchern verzeichnete der KSV Worms.

   
Aufrufen

Mit Alemannia Nackenheim zweiter Vertreter der ARGE im Viertelfinale der Bundesliga
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 15.12.2017
   

Dass der ASV Mainz 88 das Viertelfinale erreichte, dürfte für den Kenner der Ringerszene kaum überraschend gewesen sein. Dass mit dem SV Alemannia Nackenheim eine zweite Mannschaft aus Rheinland-Pfalz dieses Zwischenziel absolvierte, schon eher.
Das Abenteuer Bundesliga, das für etliche Aufsteiger in einem Fiasko mit wenig Punkten und hohem finanziellen Verlust endete, hat die Vereinsführung der Nackenheimer, den 1. Vorsitzenden Stephan Vielmuth und den Sportlichen Leiter Stephan Bauer, nicht abgeschreckt. Das konkrete Angebot des DRB aufzusteigen, nahm man an und krempelte die Ärmel hoch. Nun galt es, ausreichende Finanzmittel zu akquirieren und ein bundesligataugliches Team zusammenzustellen. Das ist letztlich gelungen, wie man an den Ergebnissen ablesen kann. Neben anderen Größen des rheinland-pfälzischen Ringersport wurde mit Denis Kudla der Olympiadritte von Rio im Greco-Mittelgewicht verpflichtet.

   
Aufrufen

Optimale DM-Vorbereitung f?r die ARGE-Ringer
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 10.12.2017
   

Die kommenden Deutschen Meisterschaften im Ringen werfen bereits ihre Schatten voraus. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird es auch 2018 wieder gemeinsame Vorbereitungslehrgänge der drei Landesorganisationen Pfalz, Rheinhessen und Rheinland am Stützpunkt in Schifferstadt. Bei diesen Lehrgängen soll die Zusammenarbeit, die Kameradschaft der Sportler, aber natürlich auch das Leistungsniveau der Athleten gesteigert werden. Die Lehrgänge im Olympiastützpunkt in Schifferstadt werden von international erfolgreichen Trainern geleitet. Die Lehrgänge können von den C-Trainern der ARGE Ringen Rheinland-Pfalz auch als Fortbildungs-Maßnahmen zur Lizenzverlängerung genutzt werden.

Die Termine im Einzelnen:

   
Aufrufen

Ringen in Rheinlandpfalz: Vorschau
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 22.11.2017
   

Hallo Sportfreunde,

folgende Begegnungen sind für den nachfolgenden Kampftag terminiert und die Vereine würden sich über
zahlreiche Besucher freuen.

Kampftag Beginn Gastgeber   Gast Kampfleiter
Bundesliga          
Sa. 16.12 19:30 SV Nackenheim - TuS Adelhausen Hartenstein R.
Verbandsliga          
Sa. 16.12. 17:30 SV Alemannia Nackenheim II - ASV Ludwigshafen Adam V.
  19:30 ASV Pirmasens - KSV 05 Worms Bellin H.
  19:30 AV 03 Speyer - AC Thaleischweiler Grieß U.
So. 17.12. 15:30 RSC Pirmasens Fehrbach - KSC Friesenheim Hauser T.
   
Aufrufen

?nderungen ab 2018 DRB
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 18.11.2017
   

- Neue Gewichtsklassen im A und B Jugend Bereich

- Neues Punktesystem in der Ringer-Bundesliga

   
Aufrufen

B?desheim hat am Ende die Nase vorn
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 06.11.2017
   

Nur fünf Teams waren in der Ringer-Oberliga Rheinland-Pfalz am Start – Fast 1400 Zuschauer
verfolgten die insgesamt 20 Wettkämpfe
Die Rheinlandseiche Büdesheim ist neuer Meister der Ringer-Oberliga Rheinland-Pfalz. In
einer wenn auch kurzen, so doch durchaus spannenden Runde setzten sich die Sportler von
der Nahe gegen die zweite Mannschaft von Bundesligist ASV Mainz 88 durch, die punktgleich
Vizemeister wurden. Ausschlaggebend war am Ende der direkte Kampfvergleich, der
zu Gunsten von Büdesheim entschied.

   
Aufrufen

Hinweise f?r Einzelmeisterschaften und die Mannschaftssaison 2017
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 17.08.2017
   

Hinweise der Kampfrichter für die Mannschaftsrunde 2017 und Einzelmeisterschaften.
Bitte hier klicken.

   
Aufrufen

Schwerathleten trauern um Dirk Zerwas
Quelle: ARGE Ringen Rheinland Pfalz vom 28.04.2017
   

Die Schwerathleten im Rheinland und der ARGE Ringen Rheinland Pfalz trauern um Dirk Zerwas aus Idar-Oberstein, der am 26. April im Alter von nur 49 Jahren nach einer schweren Erkrankung verstorben ist.
Dirk Zerwas war dem Ringersport in seiner Heimatstadt Idar-Oberstein, aber auch im Rheinland, stets verbunden. Ihn faszinierte der Mattensport und er stellte sich engagiert und uneigennützig gern in den Dienst des Sports, sei es in der Jugend- und Nachwuchsarbeit, beim Mannschaftsringen oder in der Vereins- und Verbandsarbeit.

   
Aufrufen

Aus den Verbänden
In der Tabelle werden die Newsfeeds des Deutschen Ringer Bundes (DRB), des Südbadischen Ringerverbandes (SRV), der Arbeitsgemeinschaft Ringen Rheinland Pfalz (ARGE), dem Bayrischen Ringerverband (BRV) sowie des Württembergischen Ringerverbandes (WRV) angezeigt. Für die Inhalte der dargestellten Informationen sind jeweilig anzeigten Quellen verantwortlich.