Mattensplitter

Hoher Besuch in Aldenhoven

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Der TuS Aldenhoven durfte am 23.5. außergewöhnlichen Besuch begrüßen. Gleich mehrere Größen aus dem Bereich der Politik kamen zum Vereinstraining, um sich einen Eindruck von der guten und erfolgreichen Arbeit des Clubs zu verschaffen. Im Einzelnen waren dies Andrea Milz (Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt), Dr. Patricia Peill (Landtagsabgeordnete) und Ralf Claßen (Bürgermeister).

Zu diesem Anlass schrieb die Gemeinde Aldenhoven auf ihrer Facebook-Präsenz: „Der Bürgermeister hatte den Verein im Vorfeld gerade auch wegen seiner konstanten und musterhaften Integrationsleistung für den Besuch vorgeschlagen. Die Staatssekretärin zeigte sich hoch interessiert insbesondere an der Kinder- und Jugendarbeit der erfolgreichen Aldenhovener Ringer, die zukünftig zu einem "Stützpunktverein" im Rahmen des Landessportbund-Projektes "Sport kennt keine Grenzen" werden könnten. Sie besucht laufend Sportvereine im ganzen Land, um sich ein Bild vom aktuellen Sport- und Vereinsgeschehen zu machen und um mögliche Unterstützungsnotwendigkeiten identifizieren zu können.“

Mit dem TuS ist ein Verein aus unserem Landesverband auf dem richtigen Weg, und das nicht nur im Hinblick auf sportliche Erfolge. Dabei musste er vor Jahren noch um das Überleben kämpfen. Eine schöne Entwicklung!

 

hier steht nix