Mattensplitter

85 Ringer beim Mülheim-Pokal

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

In Zeiten, in denen unsere Vereine durch nationale Titelkämpfe belastet sind, geht der Sportbetrieb auch in Form von Einladungs- und Vereinsturnieren weiter. So war es der traditionelle Mülheim-Pokal (Ausrichter: KSV Mülheim-Styrum), der am 16.6. Jugendliche aller Altersklassen ins Ruhrgebiet lockte.

Insgesamt 85 Ringer aus zwölf Vereinen waren auf die Matte gegangen, um sich im griechisch-römischen Stil miteinander zu messen. Auch die zuletzt so oft geforderten KSK Konkordia Neuss und AC Mülheim 92 ließen es sich nicht nehmen, mit der erfreulichen Zahl von 17 (Neuss) bzw. 14 Nachwuchssportlern anzureisen. Und das, obwohl beide zwar überaus erfolgreiche, jedoch wahrlich aufregende und stressige Wochen hinter sich haben.

Der KSK gewann am Ende auch die Teamwertung vor dem starken TKV Hückelhoven, der sich in der Nachwuchsarbeit zu einer Größe in unserem Verband entwickelt hat. Köln-Mülheim wurde Dritter, dicht gefolgt vom TuS Aldenhoven, der mehr und mehr aufschließt und durch gute Jugendarbeit auffällt. Auf den Plätzen fünf und sechs landeten der KSV Hohenlimburg und Olympia Utrecht.

hier steht nix