Mattensplitter

Gregor Eigenbrodt im Vormarsch

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Der junge Gregor Eigenbrodt (KSV Witten 07) schickt sich gerade an, an die Erfolge seines Vaters Klaus und seines Onkels Thomas anzuknüpfen. Nach seinem Sieg bei einem Kaderturnier hatte sich Gregor erstmalig für eine internationale Meisterschaft, sprich die Kadetten-EM (Freistil) in Bulgarien, qualifiziert. Hieran hatte er vergangene Woche teilgenommen und letztlich vollends überzeugt. In der 71kg-Klasse rang er ein starkes Turnier, denn nach Siegen in der Qualifikation und im Achtelfinale (11:0 gegen SVK und 9:2 gegen ITA) stand er in der Runde der letzten Acht. Das Viertelfinale ging gegen den späteren Dritten Dogan (Türkei) leider mit 3:8 verloren, was zwar das Aus bedeutete, die starke Leistung von Gregor jedoch keineswegs schmälern konnte.

Bei dieser tollen Entwicklung ist es wenig erstaunlich, dass er auch durch die Sportstiftung NRW Berücksichtigung gefunden hat und Förderung erfährt. Herzlichen Glückwunsch!

Neben Gregor ist mit dem ebenfalls hochtalentierten Bruder Justus ein weiterer Eigenbrodt dabei, die erfolgreiche Familientradition fortzuführen. Wir dürfen darauf gespannt sein, was wir von den beiden in den nächsten Jahren noch alles hören werden! 

hier steht nix