News

Team-NRW gewinnt zwei Medaillen bei der Junioren-EM in Rom

Geschrieben von Julian Düwel

Die Europäischen Titelkämpfe der Junioren liegen nun hinter uns und wir dürfen uns als Team-NRW über zwei Bronzemedaillen freuen. Für die vier Sportler und Sportlerinnen aus NRW startete die EM jeweils erfolgreich und alle konnten ihren ersten Kampf gewinnen.

Für Aaron Bellscheid (72 kg, GR) endete das Turnier jedoch nach seinem dritten Kampf im Viertelfinale gegen den Türken Omer Can Dogan, dem er sich mit 3:6 Punkten geschlagen geben musste. Zuvor besiegte er den Serben Ognyen Jakovljevic technisch überlegen und den Polen Kevin Metel nach Punkten. Der 8. Platz ist bei 25 Gegnern sicherlich kein schlechtes Resultat.

Die erste Medaille gewann der Neusser Deni Nakaev in der Klasse bis 77 kg im Griechisch-Römischen Stil. Nach seinen zwei Auftaktsiegen (1/8 Finale: PS 7:0 gegen Michal Zelenka (Tschechien) und 1/4-Finale: TÜ 8:0 gegen Andreas Vasilakopoulos (Griechenland)) musste er sich im Halbfinale dem Georgier Tornike Mikeladze mit 2:3 nach Punkten geschlagen geben. Im Kampf um Bronze zeigte er dann sein ganzes Können und besiegte den Belgier Ibrahim Tabaev mit 7:1 nach Punkten.

Ebenfalls über Bronze durfte sich Jennifer Rösler (AC Ückerath) freuen. Bei den Juniorinnen in der Klasse bis 72 kg gewann die 20 jährige ihren ersten Kampf gegen die Bulgarin Vanesa Stoyanova Georgieva mit einem Schultersieg, musste sich im anschließenden Halbfinale aber mit 3:6 nach Punkten Nazar Batir (Türkei) geschlagen geben. . Im kleinen Finale setzte sie sich dann mit 5:2 nach Punkten gegen die Polin Patrycja Dorota Cuber durch. Gemeinsam mit ihrem Vater und ihrer Schwester durfte sie sich über die Podiumsplatzierung freuen.

Für den Freistiler Kiril Kildau (72 kg) lief das Turnier durchwachsen. Gewann er das 1/8-Finale gegen Mattia Nasello aus Italien noch deutlich technisch überlegen, so scheiterte er danach gegen Ion Demian (Moldavien) am Einzug ins Halbfinale. In der Hoffnungsrunde setzte er sich dann mit 13:8 Punkten gegen den Ungaren Krisztian Gabor Angyal durch und schaffte es doch noch ins kleine Finale. Dort musste er sich dann dem Franzosen Adlan Bakirsoultanovitch Viskhanov mit 5:9 nach Punkten geschlagen geben.

Wir gratulieren allen Sportlern zu diesen Ergebnissen und freuen uns schon auf ihren nächsten Auftritt auf dem internationalen Parkett des Ringkampfsports.

Fotos: Oliver Stach

Termine
DM-Vorbereitungslehrgang B-Jugend
28.08.2022, 09:30 – 15:30
hier steht nix