News

News

Wettkampfsperre

Drucken
Die Sperre des DRB wird bis zur Entscheidung des TAS in der Angelegenheit Leipold aufrecht erhalten, gleichwohl mit folgenden Modalitäten:
  1. Der Ringer Leipold bleibt aufgrund der vorgenannten Gründe von jeglicher Teilnahme an allen wie auch immer gearteten Wettkämpfen ausgeschlossen.
  2. Die deutschen Ringer können an den Europameisterschaften Freistil - Frauen in Budapest und griechisch-römischer Stil in Istanbul teilnehmen.
  3. Die deutschen Ringer und Ringerinnen können bis zum Urteilsspruch des TAS an internationalen Turnieren, die außerhalb von Deutschland organisiert werden, teilnehmen.
  4. Bis zur endgültigen Entscheidung des TAS kann der Deutsche Ringer-Bund keine internationalen Wettkämpfe in seinem Land durchführen.

DM Männer gr.-röm. Stil: Titel für Englich und Schwindt

Drucken
Gleich mit zwei Titeln konnten die griechisch-römisch Ringer bei den Deutschen Meisterschaft der Männer in Aschaffenburg für sich verbuchen. Mirko Englich (Witten) und Max Schwindt (Neuss) konnten jeweils deutlich die Meisterschaft erringen. Kyrill Gerlach (Köln-Worringen) und Tim Nettekoven (Witten) wurden am Ende in ihren Gewichtsklassen Zweite.

Sport-Union Annen zieht Mannschaft zurück

Drucken
Mit großem Bedauern hat sich der Vorstand der Sport-Union Annen entschlossen seine eben erst in die 2. Bundesliga West aufgestiegene Mannschaft wieder zurückzuziehen. Als Grund wurden insbesondere für den Verein nicht vertretbare finanzielle Risiken genannt. Nach den Richtlinien des DRB und des Ringerverbandes NRW wird die Sport-Union Annen damit in die Landesliga zurückgestuft.

Bronze für Christian Graupeter bei Freistil-DM

Drucken
Bei den Deutschen Meisterschaften der Männer im freien Stil, die der AVG Markneukirchen in Hof ausrichtet, konnte Christian Graupeter vom KSV Witten in der Klasse bis 69 kg den dritten Platz belegen. Graupeter unterlag im Halbfinale lediglich gegen den späteren Zweitplazierten Dominik Groß.

Drei Medaillengewinner bei der DM der A-Jugend

Drucken
Mit Maximilian Lodwich (Herdecke), Sven Fiedler (Westerfilde) und Hakan Sel (Neuss) konnte der Ringerverband NRW drei Medaillengewinner bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend stellen. Lodwich und Sel konnten ihre Erfolge im gr.-röm. Stil feiern. Sven Fiedler startete im Freistil.

TuS Bönen ein guter Ausrichter

Drucken
Der TuS Bönen der die Deutschen Freistilmeisterschaft der B-Jugend austragen hat, zeigte sich als Ausrichter von seiner besten Seite. Das TuS-Team unter der Leitung von Uwe Manz lieferte eine sehr gute Veranstaltung ab und empfahl sich für weitere Aufgaben. Sportlich gesehen sah es dagegen nicht so zufriedenstellend aus. Mit einem 4. Platz von Andree Durnio belegte hier das NRW-Team die beste Platzierung. Es folgten sechste Plätze von Alexander Schneider (Oberdrees), Peter Iwanek (Gütersloh) und Philipp Weigandt (Detmold).

RV NRW gewinnt Länderwertung bei der Frauen-DM

Drucken
Mit einem Sieg in der Länderwertung der Frauen und einen dritten Platz bei der weiblichen Jugend erzielten die Ringerinnen aus NRW erwartungsgemäß gute Leistungen bei der DM in Wilhelmshaven. Meistertitel konnten sich Stephanie Groß (Ückerath) und Melanie Malecha (Witten) sichern. Das positive Gesamtergebnis wurde durch zwei zweite Plätze und 5 Bronzemedaillen abgerundet.

Tim Wankum Deutscher-B-Jugend-Meister

Drucken
Mit insgesamt 6 Medaillen kehrten die B-Jugendlichen von den Deutschen Meisterschaften im gr.-röm. Stil zurück. Dabei gelang es Tim Wankum (Neuss) in der Klasse bis 85 kg überraschend den Titel zu erkämpfen. Mit jeweils einer Silbermedaille reisten Sascha Schüller (Bonn), der in der Klasse bis 69 kg startete, und Schwergewichtler Daniel Viebrans aus Köln-Mülheim zurück. Wjatscheslaw Bäder, Alexander Barleben (beide Köln-Worringen) und Nils Holk (Essen-Dellwig) durften sich am Ende über eine Bronzemedaille freuen.
Seite 165 von 166
Termine
hier steht nix