Mattensplitter

Wertschätzung für Jens Nettekovens Engagement

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Sein rühriges Engagement rund um die Rettung des 1. Deutschen Ringer-Museums in Schifferstadt bringt unserem Verbandspräsidenten Jens Nettekoven weiterhin große Wertschätzung und Sympathien ein. So wurde auch im Schifferstädter Tagblatt ausführlich über die Spende von 10.000 Euro berichtet, die Jens mithilfe einer groß angelegten Spendenaktion gesammelt hatte. Die Idee, alle großzügigen Unterstützer mit drei originellen Armbändern zu belohnen, wurde ebenso herausgestellt wie das Einbeziehen von Ex-Fußball-Nationalspielerin und Olympiasiegerin Josephine Henning.

Letztere, die heute als Malerin ebenso begnadetes Talent und Können offenbart wie früher als Sportlerin, hatte in einem Gemälde, welches den Überwurf Wilfried Dietrichs gegen Chris Taylor zeigt, den wohl spektakulärsten Moment der deutschen Ringkampfgeschichte festgehalten. Mit dem Verkauf einer auf 25 Exemplare limitierten Stückzahl an Drucken ihres Kunstwerkes hatte sie maßgeblich zum Gelingen der Spendenaktion beigetragen.

Ein neuer Ort für das Museum ist bereits im Gespräch, eine Rettung scheint also möglich. Es wäre eine tolle Sache, wenn das gesammelte Geld tatsächlich einen Beitrag zum Erhalt bzw. zur Wiederöffnung leisten könnte. Eine schöne Nachricht in schwierigen Zeiten!

Jens Nettekoven

Siehe auch

Artikel hierzu auf der Facebook Seite des Ringer Museums (Externer Link)